Welches Expression Pedal mit der Remote

  • Ich habe gelesen, dass das Dunlop DVP-3 nur 10kOhm Impedanz hätte, was recht ungewöhnlich ist. Die meisten Low-Impedance Expression Pedale haben 25kOhm.


    Hast du das Dunlop mit anderen Produkten verglichen? Wie steht es um die Linearität des Regelwegs?


    Ich habe momentan ein Boss EV-5 als Morphing Pedal und bin mit dem Pedal insgesamt eher unzufrieden, egal ob am KPA oder daheim am Eleven Rack - der Pedalweg ist einfach zu kurz.

  • Für die combi wah und volume benutze ich das mission ep1 kn gn.
    Für morph das günstige moog ep3, wobei meines ab und an einen kleinen Glitsch erzeugt wenn ich z.B. den venyl stop Effekt da drauf liegen habe. Liegt definitiv am Pedal.

  • Ich benutze Morley Pedale. Für Wah-Wah das große Pedal, für Morph das Mini. Fahre damit sehr gut. Hatte mich, bevor ich die Remote hatte, an das Morley Tremonti -Wah gewöhnt und bin bei dem etwas breiteren aber stabil gebauten Ex-Pedal geblieben.

  • Für morph das günstige moog ep3, wobei meines ab und an einen kleinen Glitsch erzeugt wenn ich z.B. den venyl stop Effekt da drauf liegen habe. Liegt definitiv am Pedal.

    Das Moog Pedal hat nur ein billiges 16mm Kohleschicht Poti eingebaut. Sowie meines "muckt", wird es durch ein 100k lin Leitplastik Poti ersetzt, ich habe schon nachgeschaut... 8)


    lespauli

  • Passend zu meinem anderen Thread Master Output zuweisen habe ich zu dem Dunlop DVP 3 eine Frage. Ist es bei dem Pedal möglich


    1. Die Expression und Lautstärkefunktion gleichzeitig zu benutzen
    2. Ist es möglich die Funktion umzukehren. Das heist Expression macht den Kemper leise, und das angeschlossene Audiosignal wird lauter.


    Das wäre der Knüller. Dann wäre mein Problem gelöst.


    Gruß


    Armin

  • Ein am Kemper angeschlossenes Pedal kann immer nur eine Funktion in einem Moment ausführen.


    Du könntest mit dem Boss FV500 H experimentieren.
    Das hat einen Ausgang als Expressionpedal zusätzlich zu den Potis für ein Audiosignal am selben Pedalweg.
    Mit Morphing kannst du die Wirkrichtung des Expressionpoti bestimmen und mit den Audiopotis das Ausgangssignal steuern. (Ich glaub das FV500 H verträgt Linesignale in Stereo)