Kemper Werks Sound Challenge

  • Zur Ehrenrettung der im "Fizz"-Thread "geschmähten" :D Werks - Profile rufe ich Euch einfach mal auf,sich einen Werkssound samt Cab herzunehmen,zurecht zu biegen und hier im Thread zu veröffentlichen!
    Egal,ob Clean,Crunch oder Gain...
    Ich fange mal an mit Top Jimi`s Marshall 50 W auf Van Halen getrimmt...


  • Zur Ehrenrettung der im "Fizz"-Thread "geschmähten" Werks - Profile rufe ich Euch einfach mal auf,sich einen Werkssound samt Cab herzunehmen,zurecht zu biegen und hier im Thread zu veröffentlichen!
    Egal,ob Clean,Crunch oder Gain...

    Wenn du dir schon diese Arbeit machst - es wäre schön wenn du uns das Ergebnis nicht nur akustisch vorstellst :rolleyes:
    So ein kleinen Attachement wär was feines. ;)

  • Jo, Einstellungs/modifikations Angaben wären gut. Interessant wäre auch noch ein kurzes Anspielen des Originalprofiles out of the Box. Das würde dann gut die Potentiale abbilden.
    Der Aufnahmesound ist jedenfalls mega. Gefällt mir als altem Eddie Fan sehr gut.
    Wusste gar nicht, dass Du so flink bist alter Mann ;) Ihr solltet mal ein paar evh Stücke ins Programm nehmen. Die Gassenhauer bringen immer gute Laune.
    Gruss
    Frank

  • Ich hab nie behauptet,langsam zu sein,nur gniedelt jeder Highspeed!Vati macht gemächlich,aber bei einer Nummer am Abend dreh ich mal hoch,das reicht :D .Das Cab ist vom Till Schleicher,Frank,ist im Kemper.Wenn ich aber aufschreiben soll,was ich geschraubt habe und wo,da reicht die Seite nicht aus <X !Genommen hab ich als FX den Eddie Phaser,einen Hall und ein Legacy Delay.Nicht zu vergessen,den Studio EQ vorne und im X Slot Den Originalsound vom 45er Top Jimi habt ihr doch alle in der Kiste.Und nicht die Gitarre unterschätzen,1958er Gibson LP CS mit meiner DiMarzio Lieblingsbestückung...
    Na,nu macht man...
    Für den bescheidenen Sharry,bitte,ist mir eine Ehre und Freude :thumbup:
    .Eddie Mars TM 45 - 2017-03-21.zip
    Achtung!Den Zusatz ..zip bitte in ..rar ändern vorm öffnen!!!

  • PS: Mit 7-Zip ist es bei Windoof egal ob .zip oder .rar

    Ich hab nur WiRar an Bord.Da man hier nur...zip laden darf,habe ich faulerweise nur die Dateiendung umbenannt.Manche Entpackerprogramme können das dann nicht öffnen,weil die Signatur nicht stimmt.Deswegen der Hinweis. :D
    Übrigens...scheint in Ösiland nicht selten zu sein,mit Hunden besser zu können als mit Menschen.Gabs da nicht mal einen,der mit seinem Schäferhund besser konnte als mit Menschen? :D:D:D:D ......

  • Gruss
    Frank

    [email protected]
    "Why can't this be love"war in den 80ern unser Opener,"Jump"war auch drin,ein "Muss".Hab damals drei Wochen gesessen an dem Chorus
    und einiges für mich gelernt.Das Tapping kannte ich schon durch "Eruption",aber das Timing so hinzubekommen,hat gedauert.
    Heute Van Halen zu spielen,ist für die Älteren zu krass,für die Jüngeren unbekannt.Haben wir bereits erfolglos getestet am germanischen
    Volkskörper..Schade,hat immer Spaß gemacht,der Eddiekram.. 8)

  • Klar mit freien Cabs, aber eine Angabe welches Cab am besten wäre, würde mir z.B. reichen - ich glaub ich habe mehr kommerzielle CABs als ihr ;) Zu irgendwas muss ja diese unsinnige Sammlerwut auch gut sein :)

    [email protected]
    Die nicht freie cab heisst:FRAENGERS Mega Boobie RK 2x12" von Deadlight,wenn ich mich nicht täusche.Die ist sehr offen im Klang,aber dadurch auch ziehmlich "hell" obenrum.Ich setze da immer nen Graphic EQ in den X Slot und begrenze nach Bedarf mit dem Hi Cut.
    Für Gainsounds meines und Franks Geschmack nach die ultimative Waffe.Live ist sie absolut unschlagbar,weil die keine Nervfrequenzen heraushebt(2.5 kHz und 4kHz),die,wenn überbetont,eine schöne Kreissäge(ab jetzt "Fizz" genannt)produziert X( .

  • Wichtig ist, dass eine Box die volle Breite mitmacht und anbietet. Daran macht sich Qualität fest, insbesondere dann wenn man an den Potis der Gitarre für verschiedene Sound-Charakteristiken sorgen kann und die Box dann nicht alles breitdrückt.
    Im Übrigen muss "Fizz" nicht an den Boxen liegen, sondern kann auch an persönlichen Einstellungen liegen. Spiele ich persönlich immer mit dem Tone-Poti auf volle Pumpe 10, muss ich mich über "Fizz" bei bestimmten Cabinetten nicht wundern. Dann ist die Cab nicht schlecht, sondern man muss nach persönlichem Bedarf anpassen.


    Auf der anderen Saite ^^ kommen natürlich auch noch andere Musikstile zum Tragen. Beim Funk, Soul und auch Jazz bin ich eindeutig darauf angewiesen, dass ich, wie hier schon gesagt, obenrum hell bin. Bin ich nur im Blues oder Classic Rock unterwegs, habe ich ganz andere Anforderungen. Insbesondere in den tiefen Mitten, die dann satt kommen sollten. Und dann kommen Single-Coil (hell) und Humbucker (mittig) noch mit eigenen Charakteristiken dazu, insbesondere dann, wenn sie auch noch aktiv sind. Und schließlich haben Einstellungen auch noch eine deutlich verschiedene Charakteristik, ob ich live spiele, homerecorde, digital rausgehe (siehe Output) oder klassisch den Mainout nehme.
    Daher sind Pauschalitäten wie "geht für alles" aus meiner Sicht nur sehr beschränkt zutreffend. Aus meiner persönlichen Sicht gar nicht.
    Zumal dann eben auch persönliche Ansprüche und Akzeptanzen Instrumente und Musikstile eine Rolle spielen.


    Edit:
    Ach ja, kann man in der Überschrift bitte Challange auf Challenge korrekterweise ändern? Kneift etwas in den Äuglein, ;)

  • Die nicht freie cab heisst:FRAENGERS Mega Boobie RK 2x12" von Deadlight

    Hab ich doch auch ;) und nochmals herzlichen Dank.
    Es klingt jetzt schon wirklich sehr gut und wird sicherlich in einer meiner Performances eine Heimat finden.
    Zudem wird es auch interessant werden den Tweak zu analysieren.

  • Das soll die Box eben nicht,die volle Bandbreite mitmachen,das wäre grausig.Und niemand behauptet,das diese Box für alles gut wäre.Für mich,Frank und einige andere auf jeden Fall,weil sie unserem Soundgeschmack entspricht.Das alles,was Du anführst trifft auf mich nicht zu.Alle Sounds,die ich bisher hier veröffentlicht habe,spiele ich live ebenso wie im Studio.Ich brauche auch keine 50 Profiles und 100 Cabs,wenn ich die zwei,drei Sachen gefunden habe,die für mich top funktionieren.Übrigens,bei Blues und Classic Rock ist die Cab genau richtig mit ihrem fette Low End.Fizz liegt auch nie an den Boxen selbst,nur wenn mann einer recht scharfen Cab auch noch per Amp eine dicke Ladung Höhen und Präsenzen mit draufpackt,
    Danke für den Tipp mit der Korrektur,Kulle,ist mir garnicht aufgefallen,aber mein Russisch ist auch nicht mehr das,was es mal war :D
    Nun,wie siehts aus?Hau doch mal nen getweakten Werkssound raus!

  • @rumlieghund
    Möglicherweise hast Du mich falsch verstanden oder ich habe mich zu kompliziert ausgedrückt.
    Gemeint ist, dass ich eine Box, wie im normalen Leben einstellen kann. Heißt kurz gesagt, dass sie selbstverständlich die volle Bandbreite des Frequenzspektrums abbilden kann, oder sagen wir mal besser: so gut wie möglich abbilden muss, oder wie das Original tatsächlich hergibt, und ich dann ensprechend meiner musikalischen Präferenzen den Sound verändern kann. Die von Dir hier favorisierten Boxen bringen das. Also gehe ich mal davon aus, dass auch Dir das wichtig ist. Sonst hättest Du ja andere Boxen gewählt. Zum Beispiel die vielen mumpfigen Werksboxen. Aber genau da hast Du ja hier auch Kritik geäußert. ;)


    Wenn es um Russisch geht, weiß ich an wen ich mich jetzt wenden kann. Immer gut seine Leute dafür zu haben. ^^
    Sollte auch definitiv keine Kritik sein, Fehler gehören dazu und sind normal. Alles kein Problem. Ich blieb nur immer mit dem Auge am Nagel hängen. Und da dachte ich mir sag mal was... :huh:


    Ich habe übrigens 85 Sounds, die ich regelmäßig nutze. Kommt immer darauf an, für was ich sie einsetze. Früher bin ich auch mit 2, 3 Sounds ausgekommen. Muss ich jetzt aber nicht mehr und das ist auch ganz gut so. Es werden definitv auch noch mehr werden.
    Deshalb liebe ich diese Kiste. Sonst hätte ich mir einen Mesa MK V geholt. So stand damals die Entscheidung für mich. Heute bin ich sehr froh dass ich mich genau so entschieden habe und bei Sound kreativ sein kann.


    Nun zu Deiner Bitte.
    Ich habe hier mal den von mir hochgelobten Crunch von Kemper angehängt. Auch mit seiner Box. Er ist speziell. ^^
    Wie Du feststellen wirst, ist er vergleichsweise zu Deinen Sounds eher klar bis glitzernd. Das hat folgende Ursachen:

    • Er ist für Homerecording gedacht. Beim Live-Einsatz muss man dann entsprechend mindestens Presence und Treble zurücknehmen, aber sicher auch die Effekte. Also alles wie üblich. Ich regele das immer über Output-Presets und stelle dann nur die Effekte im jeweiligen Rig live nach.
    • Ist ein Sound der sich mit Variationen des Volume-Potis entwickelt. Bei einer LPS (für Single-Coil an Bridge wohl zu knackig) unter 6 sehr klar und transparent und sehr schön für percussive Sachen. Tone an der Gitarre liegt bei mir nur etwa auf 3(!).
    • Ab und über 6 entwickelt er je nach Anschlagsdynamik schöne rauhe Obertöne. Dadurch ergeben sich gerade im Lead sehr individuelle, facettenreiche Möglichkeiten im Klangspektrum.
    • Zuschaltbar sind die Booster, falls ein Stück das erfordert, die aber die Charakteristik weitesgehend erhalten.
    • Ich selber habe auf der Bank davon 5 Varianten. Von sehr trocken, bis zu einem Pingpong Delay. Aber das kann ja jeder selber handhaben, wie er möchte. Ich habe hier die zweithöchste Stufe drangehängt.

    Meine Bitte:
    Lasst Euch auf meine Einstellungen ein. Volumen bei Klampfe auf 10, Treble auf 10 und dann am Toggle auf Treble, womöglich noch mit Powerchord klingt definitiv ätzend. Dann lasst es mit dem Runterladen. Schade um die Arbeit und den Traffic. ;)
    Alles andere (siehe Hinweise) mal spielerisch ausprobieren.
    Letzter Hinweis: Ich gehe bei mir ausschließlich digital raus. Einsatzgebiet ist für den Rig: Lead bei Funk, Soul, Jazz, bei Stücken die viel Luft haben und offen sind. Also nichts Vollgestopftes.


    Genug der langen Vorrede. Viel Spaß. :thumbup:


    Hmmm... dass man hier keine *.Kipr dranhängen kann... :thumbdown:

  • Hmmm... dass man hier keine *.Kipr dranhängen kann.

    Das ist gut gegen Viren ;) In vielen Firmen netzen werden andere Datei Typen als attachements in z.b. emails gar nicht zugelassen.
    Wenn die Datei allerdings Viren enthält, werden die beim expandieren wohl aktiv. (aber schon vor dem Abspeichern vom Virenscanner erkannt.)


    Ansonsten danke für das File.
    Werde ich mir geben, wenn ich wieder zum meinem Kempi komme. (steht im Proberaum)

  • Hallo,


    bin ganz neu hier und stelle hier mal auch eine Aufnahme mit einem Werkspreset ein:


    Acoustic B Baldringer Preamp, etwas getweakt, bisschen Compressor und Reverb und EQ.


    Gespielt mit meiner Taylor GS mini. Aufgenommen direkt Ausgang Kemper, Audiointerface -> Garageband


  • Nebenbei gesagt sind bei den neuen Michael Bitt Rigs richtig amtliche Dinger dabei. Auch schöne Boxen.
    Habe noch nicht alles durch, aber alles ohne Mumpf und die sonst üblichen 30cm Steinwolle vor der Kalotte.
    Sehr schön, auch im Spektrum der hohen Mitten. Klasse Pack, wie mir scheint.
    Empfehlung!