Performances teilen

  • Ich habe mir vor einigen Wochen das Pink Wall Pack von Rigbusters gekauft. Ein cooles Angebot für alle Pink Floyd Fans. (Wen es interessiert: rigbusters)
    Nach Anpassung an die lokalen Gegebenheiten funktionieren die Profiles sowohl zu Hause als auch im Bandkontext wirklich gut! Okay, hier endet der Werbeblock!
    Worum es mir hier geht ist folgendes, im Lieferumfang des Packs sind auch 8 songbezogene Performances. Das heißt, das Pack installieren....und sofort loslegen. Delays für Run like hell programmieren.......nö....ist schon da........Time Solosound basteln......nö ....schon da....! Ein echtes all in Paket!
    Die Frage ist nun:
    Warum werden überall Rigs getauscht, aber nirgendwo Performances? Das wäre doch Cool, songbezogen oder artistbezogen Performances zu tauschen. Oder nicht? :-)



    Mir ist klar, dass es nicht ganz so einfach ist, da ja viele gekaufte Profiles nutzen, die ich auf MEINEM Kemper u. U. nicht habe. Die Frage ist, wie verhält sich der Kemper wenn ich eine Performance importiere in der ursprünglich ein gekaufter JCM800 genutzt wird, den ich aber nicht in meinem Kemper habe? Weiß das jemand? Wenn nur der Amp leer bleiben würde, aber alle Stomp Einstellungen bleiben würden, bräuchte ich ja nur einen lokal verfügbaren JCM800 auszuwählen und schon läuft es. (Ob es dann klingt, steht auf einem anderen Blatt!)



    Schreibe ich Schwachsinn? Denke ich falsch? Sollte ich lieber raus in die Sonne gehen? Ich weiß es nicht!


    Feuer frei! :-)

    Ohne Musik ist das Leben ein Irrtum!


    Kemper Stage + ME KP1 (Wah/Morph) + Boss FV-500 (Volumen)

    Fender Am. Strat HSS
    Fender Am. Strat HH

  • Ich denke diese Frage kann dir nur Kemper richtig beantworten.
    Tatsache ist, dass seitens Kemper nur ein Rig Exchange unterstützt wird und dieses unter Vorbehalt von Regeln (keine kommerziellen Inhalte - darunter fallen auch CABS)


    BTW: Die Rigbuster Performances sind wirklich sehr brauchbar. :)

  • Du kannst eine Performance laden auch wenn der Amp nicht auf deinem Kemper ist. Das ist Latte weil in der Performance ein separates rig gespeichert ist.

    Das bedeutet:
    wenn jemand eine Performance mit gekauften Amps/Cabs weitergeben möchte, muss er zunächst
    das gekaufte "Material" entfernen, neu abspeichern und dann kann er es weitergeben.

  • Das bedeutet:wenn jemand eine Performance mit gekauften Amps/Cabs weitergeben möchte, muss er zunächst
    das gekaufte "Material" entfernen, neu abspeichern und dann kann er es weitergeben.

    Jepp, einfach nen nicht kommerziellen Amp und cab reinladen die ähnlich sind, dann weis man schon mal ungefähr wo die Reise hingehen soll. Eine Empfehlung Richtung zu verwendenden Amps und cabs wäre dann gut.

  • Da wurde doch glaub ich schonmal drüber diskutiert, als es darum ging warum man keine Effektpresets über die RE verteilen kann.


    Ich glaube hinter war man zu dem Schluß gekommen, dass es am besten wäre für die eingestellten Effekte zum Verteilen das Custom Rig (?) (oder so ähnlich) von Kemper zu nehmen. Damit tritt man niemandem auf die Füße und verteilt nicht aus Versehen gekaufte RIG's.

  • Also ich fänd die Idee grundsätzlich nicht schlecht. Denn viele wissen nicht wie sie die Effekte zu verschieden Sounds richtig einstellen sollen. Und wie einer der Vorredner schon sagte. Mann weiß dann in etwas wohin die Reise gehen muss.

    Fender Stratocaster EC - Ibanez RG 1570CB - Ibanez JS2000 CG - Johnson AMI 25th Anniversary -