Pickupempfehlung

  • Hört sich allerdings einen sonorigen Ton, in Bezug auf Deine Aussage, gediegener an.

    Aber nicht unbedingt informativer ;)
    Ein in der Technik als Widerstand benanntes Bauteil schwächt ein Signal frequenzneutral.


    Ein Kondensator funktioniert als frequenzabhängiger Widerstand.
    Bei Gleichstrom ist der Widerstand praktisch unendlich - je höher Frequenzen desto kleiner ist der Widerstand.
    Es werden also bei einem Signal die höheren Frequenzen durch Ableiten herausgefiltert.
    Ein Poti stellt den Signalanteil ein, der über den Kondensator zur Masse dann abgeleitet (frequenzabhängig) wird und daher nicht mehr zum Amp kommt.
    So arbeitet der klassische passive Tone-Regler.

  • "Ein Kondensator setzt dem Stromfluss aufgrund seiner begrenzten Kapazität immer einen Widerstand entgegen. Dieser Widerstand wird kapazitiver Widerstand genannt.Formelzeichen:Einheit:XC1 Ohm (1 Ω )

    Um Sharrys Ausführungen noch zu ergänzen: Ja, kapazitive Widerstände (Kondensatoren) und induktive Widerstände (Spulen, zum Beispiel in unseren heiß geliebten Pickups) werden zwar so genannt, haben aber nichts mit den "normalen" ich-mache-nur-den-Strom-schwächer Widerständen zu tun. ;)

  • Widerstände

    Um nun ganz genau zu sein.
    Das Wort Widerstand definiert in der Elektrotechnik eine Materialeigenschaft die eigentlich jede Materie hat.
    Andererseits ist es auch eine Bezeichnung für ein bestimmtes elektronisches Bauteil.


    Als Eigenschaft unterscheidet man den reinen Ohmschen Widerstand (Wirkwiderstand) und den Scheinwiderstand (Impedanz) der einen kapazitiven oder induktiven Anteil (Blindwiderstand) hat.
    Impedanz ist eigentlich meist der Realfall ausgenommen beim Bauteil Widerstand der nur einen Wirkwiderstand hat.
    Der Induktive Widerstand wird bei höheren Frequenzen größer und bei kapazitivem Widerstand kleiner.
    Induktiver und kapazitiver Widerstand können sich also bei richtiger Dimensionierung bezüglich Frequenzgang aufheben oder eben als bewußt eingesetzte Frequenzbeeinflussung eingesetzt werden.


    Der Frequenzgang eines Gitarrensignals hängt vom Schwingungsverhalten der mechanischen Teile (als Quelle der Frequenzen) und dem Übertragungsverhalten der elektrischen Teile, das sind Impedanz des PU's (mehr Induktiv) bzw. der anderen Bauteile wie Kondensator und Kabeln (mehr kapazitiv) ab.


    So, nun ist genug klug gesch....en ^^

  • Ich habe ein Leosounds Redhouse- Set in einer meiner Strats und bin sehr zufrieden.

  • Er bietet ein Gregor Hilden PAF Pickup an.
    Habe von Gregor Hilden mal eine Les Paul gekauft. Geiles Teil und absolut fairer Verkäufer.
    Vielleicht ist „sein“ Pickup ja auch so gut?
    Jetzt ist erst mal Rübezahl dran. Und dann mal sehen.

  • Liebe" Pickupsucher"
    ich habe interessiert mitgelesen.
    Hier mein Empfehlung: http://www.acys-lounge.de
    Schildere ACY Dein Problem und Du wirst das richtige Teil finden.
    Das geht nur über einen Gitarrenbauer, der schon viel Erfahrung hat.

    Jawoll, Lukasflori,ich kenne Acy schon lange,ein profunder Kollege mit Wissen,Humor und Geschick!Wenns wirklich mal klemmt
    ist Acy der Mann der Stunde.Auch grade bei Fragen um Pickups,Kondensatoren und Potis ist er extrem beschlagen.Kann man nur empfehlen! :thumbup:

  • Ein in der Technik als Widerstand benanntes Bauteil schwächt ein Signal frequenzneutral.

    Auch wenn das hier nicht mehr so wichtig ist... in einer Gitarrenschaltung ist nicht mal ein Widerstand frequenzneutral, was man ja am "Klang" von Volumepotis mit unterschiedlichen Werten hören kann. Grund ist der Schwingkreis, der sich aus Induktivität des Pickups und den Kabelkapazitäten bildet. Ohmsche Widerstände bedämpfen auch hier die Güte des Schwingkreises.


    lespauli

  • in einer Gitarrenschaltung ist nicht mal ein Widerstand frequenzneutral,

    Ist eben das Sprachproblem ;) :
    Der Widerstand des Bauteil namens Widerstand ist ein reiner Wirkwiderstand; der Widerstand der Schaltung ist natürlich eine Impetanz die nicht frequenzneutral wirkt., abhängig von den verschiedenen Bauteilen.