Kemper Kone im Kemper Profiler richtig einstellen - Wie macht man das?

  • Hallo zusammnen,


    ich habe einen Kemper Kone der mit einer Endstufe und dem Stage befeuert wird. So weit so gut. Ich bekomme aber die Einstellungen im Kemper nicht richtig hin und werden aus dem Lesen im Internet auch nicht wirklich schlau. Daher hoffe ich, dass mir hier ein Fachmann helfen kann.

    Ja, ich weiß selber lesen ist immer die erste Option. Ich kriege das aber trotz aller Mühe nicht hin. Bin da wohl zu blöd für.


    Vielleicht hat ja eine Lust mir folgende Fragen zu beantworten:


    - Was für Profile sollte man verwenden (Megted, Direkt, Studio ...)?


    - Wenn ich z.B. ein Profil mit geprofiltem Cabinet auswähle, da mir der Sound ganz gut gefällt, kann ich dann das Cabinet in der Signalkette einfach abstellen und den Kone auswählen, oder macht das keinen Sinn, da dann doppelt gemoppelt?


    - Muss das Cabinet in der Signalkette an oder aus sein, wenn der Kone angeschlossen ist?


    - Was muss den in der Output Sektion eingestellt werden. Was muss an, was muss aus z.B. Cabinet Off oder On?


    - Wenn ich den Kone in einem Profil auswähle (über die Output-Sektion in der Signalkeztte), dann haben alle anderen Profile auch den Kone Speaker. Ich möchte aber für jedes Profil einen anderen Speaker des Kone auswählen. Was mache ich falsch und wie ändere ich das?


    Schon mal. Danke, Danke.

  • Diese Punkte sind auf den fünf Seiten des Kapitels "Kemper Kone / Kabinet Kabinet" in Das Große Handbuch erklärt. Deine Fragen sind so allgemeiner Natur, dass ich nicht den Eindruck bekomme, dass Du die gelesen hast. Und es wird ja nicht dadurch besser, dass ich Zeit investiere und es hier noch einmal hinschreibe.

  • Nimm das große Handbuch und geh im Rigmanager ins Outputmenü und zieh es soweit auf das du alle Parameter im Outputmenü siehst. Dann hilft nur noch lesen und Versuch macht kluch...

    Das aktuelle Handbuch findest du im Rigmanager unter Hilfe (ist das 7.5er)

  • Ah dann ist es klar, dass ich nichts finden konnte.


    Jetzt habe ich es hinbekommen. Allerdings macht mich eine eigenschaft etwas ratlos. Wie ich die Einstellung im Output eingestellt habe findet sich unten.

    Ändere ich den Speaker ändert sich auch der Klang. So soll es ja wohl auch sein.

    Das Cabinet in der signalkette ist dann ausgestellt. Aktiviere ich das aber, kann ich am Profil den Imprint auswählen. Habe ich unten auch mal beigefügt. Dann ändert sich am Klang aber nicht, egal welches Inprint ich einstelle. Ich dachte darüber würde man den Inprint für das einzelne Profil einstellen und abspeichern.


    Wo liegt denn da wohl mein Fehler?


    pasted-from-clipboard.png


    pasted-from-clipboard.png

  • Das Outputmenü kannst wie ein Mischpult betrachten.

    Du hast einen Eingang oder Kanal (was zwangsläufig der Profiler ist) den du auf die Ausgänge Output und Monitoroutput routen kannst. Zusätzlich ist jetzt beim Monitoroutput noch die Option mit den Imprints dazugekommen, die sich aber nur auf den Monitorsignalweg bezieht. Eingeschaltet ist diese wenn der Cabinet Off Schalter aktiviert ist.

    Auf den Main Outputs ist das jeweilige Cabinet des Rigs und kein Imprint.

    Das Outputmenü ist wirklich umfangreich geworden, ich mußte auch mehrfach lesen und wieder probieren.

  • Na ja ... erstmal Danke für die Antworten. Der Kone ist aber für mich nur Schrott. Das Teil klingt überhaupt nicht. Kann an meine Line6 Powercap nicht anstinken.


    Kein Druck, verwaschen, muffig (wie durch eine Decke), kaum Unterschiede zwischen den Inprints (bei der Line6 klingt jeder Speaker richtig anders), viel zu schwierig zum Laufen zu bringen (zumindest für mich) und und und ... ein Schlag ins Wasser.


    Sehr ärgerlich. Jetzt geht er wohl in die Bucht.


    Bin total enttäuscht.


    Eins noch:

    Ja, man könnte jetzt sagen einfach nur keine Ahnung dieser Typ ... das mag sein. Ich finde aber, dass es auch für einen nicht Technik Gott möglich sein muss aus dem Ding was brauchbares rauszuholen.


    Das Handbuch ist mir viel zu kompliziert und versuchen bis es irgendwann vielleicht mal klingt, ist auch nichts für mich. Icch will ja Gitarre spielen und bein Techniker werden. Vielleicht ist es auch besser für mich den Kemper komplett zu verkaufen und meinen Duotone wieder aus der Versenkung zu holen.


    Ich rufe aber kommende Woche mal bei Kemper an. Vielleicht können die mich ja durch die Grundeinstellungen lotsen und der Kone bekommt noch eine Chance.


    Euch aber nochmals vielen Dank.

  • Aktiviere ich das aber, kann ich am Profil den Imprint auswählen. Habe ich unten auch mal beigefügt. Dann ändert sich am Klang aber nicht, egal welches Inprint ich einstelle.

    Du musst dann natürlich "Monitor Cab off" wieder den Haken rausnehmen, um den Kone Fullrange mit den Cabinets zu hören

  • Ich bin es doch nochmal. Vielleicht finden wir ja gemeinsam meinen Fehler :-)


    Also:


    Zuerst habe ich im Rigmanager bei dem ausgewählten Profil den Output angeklickt und den Kone ausgewählt. Neben dem Volumen habe ich dann Cabinet Off angeklickt. Dadurch konnte ich den Inprint Select anwählen. Dort habe ich mal den Celestion V30 ausgewählt.Habe ich diese Einstellung vorgenommen, kann ich im Profil unter Cabinet die Inprints sehen und auch ändern, wenn ich Cabinet im Profil altiviere. Wenn ich hier die Inprints durchgehe, ändert sich der Klang deutlich (Cabinet im Profil deaktiviert). So sollte es eigentlich, meine ich zumindest.


    Cabinet im Profil aktiviert:

    Wenn ich dann das Cabinet im Profil aktiviere, erscheint dort auch die Auwahl der Inprints.

    Lasse ich das Cabinet aktiviert und ich ändere die Inprints, ändert sich der Sound nicht wirklich. Es klingt dann immer so wie der Inprint den ich im Output eingestellt habe (Celestion V30).


    Cabinet im Profil deaktiviert:

    Wie schon gesagt, kann ich im Output die Inprints ändern und habe auch deutliche klangliche Veränderungen, die ich hören kann. Dann kann ich aber kein individuelles Inprint für das Profil auswählen.Falls das Cabinet im Profil deaktiviert sein muss, wo stelle ich dann einen individuellen Inprint für das einzelne Profil ein? Ich würde ja gerne pro Profile ein Inprint auswählen wollen, das am Besten für mich klingt.



    Test mit meinem Line6 Powercab 112:

    Wenn ich aber die Line6 Powercab anschließe und dort Fullrange auswähle und dann versuchsweise die Inprints unter Cabinet wechsele höre ich deutliche Veränderungen der einzelnen Inprints.


    Ich nutze, falls das wichtig ist, Merged-Profile. Vielleicht ist ja das auch falsch.

  • Ich glaube zuerst musst du mal deinen Geduldknopf drücken.

    Bleib mal bei einem Rig das dir über die Main Outs gut gefällt.

    Und dann fängst du an mit den Imprints zu spielen und ggf. parallel dazu das Manual lesen. Dann weißt du was du machst und kommst so vermutlich am schnellsten zum Erfolg.

    Ich hab den Power KPA und 2 Kones in einer 2x12Box und Sounds zum Niederknien. Der Fender Tweed Champ hatte einen Regler, da war es etwas einfacher, aber auch einfältiger..