Clean Sounds leichtes Rauschen und "krisseln"

  • Wenn ich jetzt aber ein Rig meinem Bandkollegen schicke (er spielt den Kemper Stage) und er kopiert es sich auf seinen Stage, dann hat er automatisch die Einstellung 6.5 bei sich im NoiseGate?.


    Aber doch wahrscheinlich nicht, wenn er die Lock Funktion im Input Menü aktiviert hat oder spielt das dabei keine Rolle?.

    genau so ist es gedacht: Front Noise Gate, Clean und Dist Sense etc. wird alles im Rig gespeichert, so kann man z.B. für bestimmte Gitarren optimierte Settings speichern wenn man das für nötig hält (ich habe so ca. 5 Gitarren und einen Bass in der 'Rotation' und halte das nicht für notwendig).
    Genauso kann man den PROFILER diese Werte auch ignorieren lassen, indem man das LOCK Feature für z.B. die INPUT Sektion aktiviert.

  • Ab wann gilt denn ein Wert als "hoch" bzw. ab welchem Wert muss man mit Nebengeräuschen rechnen?

    wenn man einen solch hohen Wert an dem Front NOISE GATE einstellen muss um ein sauberes Signal zu bekommen, ist da etwas vor dem PROFILER nicht ganz in Ordnung. z.B: exzessive Einstreuungen durch Computer Peripherie, schlechte Abschirmung des E-Faches der Gitarre usw.

    Das ist die Ursache des Problems, das Noise Gate (oder der Signal Conditioner) kann solche störenden Signale sehr gut bereinigen, aber wenn das Nutzsignal abklingt und sich das NOISE GATE zurücknimmt, kann dann ein Teil dieser Einstreuungen hörbar werden.

  • wenn man einen solch hohen Wert an dem Front NOISE GATE einstellen muss um ein sauberes Signal zu bekommen, ist da etwas vor dem PROFILER nicht ganz in Ordnung. z.B: exzessive Einstreuungen durch Computer Peripherie, schlechte Abschirmung des E-Faches der Gitarre usw.

    Das ist die Ursache des Problems, das Noise Gate (oder der Signal Conditioner) kann solche störenden Signale sehr gut bereinigen, aber wenn das Nutzsignal abklingt und sich das NOISE GATE zurücknimmt, kann dann ein Teil dieser Einstreuungen hörbar werden.

    Bedeutet:

    Wenn das Signal "sauber, ordentlich und gut" ist, könnte man das Noise Gate auch hoch einstellen und hätte trotzdem keine Nebengeräusche?

    (auch wenn das vermutlich dann unnötig ist)

  • wenn man einen solch hohen Wert an dem Front NOISE GATE einstellen muss um ein sauberes Signal zu bekommen, ist da etwas vor dem PROFILER nicht ganz in Ordnung. z.B: exzessive Einstreuungen durch Computer Peripherie, schlechte Abschirmung des E-Faches der Gitarre usw.

    Nun, ich hab das NoiseGate nie bewusst so hoch eingestellt.

    Entweder war es schon beim ersten Einschalten so eingestellt oder ich hatte es vielleicht mal so eingestellt, weil ich einen sehr heftigen Leadsound mal zu Anfang ausgewählt hatte und der dann zum ausklang hin doch einiges an störenden Geräuschen entwickelte.


    Das große Problem war halt das der Input gelockt war.

    Als ich den Kemper gekauft hatte, hab ich auf sowas noch nicht geachtet und auch natürlich nicht gewusst, was das alles zu bedeuten hat.

    Jedenfalls wurden logischerweise mit der Zeit auch alle Clean Sounds mit dieser Einstellung abgespeichert.


    Bei Zerrsounds bemerkte ich das ja noch nicht einmal aber als ich mich vor ein oder zwei Wochen immer mehr den cleanen Sound widmete, fiel mir das immer mehr auf.


    Mir ist auch gar nicht aufgefallen, daß das NoiseGate mit der gleichen Einstellung auf den Clean Sounds liegt.

    Jedenfalls wurde mir hier ja gut geholfen und bin nun alle Rigs manuell durchgegangen und habe das NoiseGate individuell angepasst.

    Mein Fazit, die Lehre daraus und auch mein Tipp :).....


    Input Menü (Browser) und Performance Mode,..... LOCK AUS.