Eingangspegel reduzieren am Stage

  • Hallo,

    ich habe eine Egitarre mit recht hohem Output. Gibt es beim Stage die Möglichkeit das Eingangssignal zu reduzieren? Mit dem Cleansense klappt das nicht, ich bin auch schon in die Inputsection gekommen, konnte da jedoch nichts einstellen. Ich hab gehört, dass es beim "normalen" Profiler die Möglichkeit gibt, sich auf den Output der Egitarre einzustellen (Middle High Output Pickup oder so ähnlich). Gibts die beim Stage auch? Wenn ja, wo finde ich die? Wäre um Hilfe dankbar, da ich bei den Cleansound echte Probleme damit hab, da es leicht zerrt, was nicht am Rig liegt oder am eingestellten Amp oder am Effekt.

    Freu mich auf eine Antwort


    viele Grüße


    Sautersongs

  • Erstens denke ich, Input-Signal kann man nichts reduzieren. Zweitens denke ich, dass der Input nicht dein Problem ist. Ich habe bisher auch noch nie derartiges hier gehört.

    da es leicht zerrt

    Hm, zerren kann man nur am Output des Kemper hören. Und der durchläuft halt die ganze Signalkette. Hast du eine zweite Git zum gegenchecken?

  • Ich check es mit ner zweiten Gitarre. Ich höre dieses Zerren, wenn ich stärker in die Saiten "reinhaue" bei cleanen Sounds, die dann einfach nicht wirklich clean sind. Ich höre es auf Abhörboxen und mit dem Kopfhörer. Beim Rack Profiler kann man anscheinend das Inputlevel des Gitarrensignals einstellen, man kann zwischen drei verschiedenen wählen (High, middle, low). Ich wollte wissen, obs das auch beim Stage gibt. ich bekomme meine Cleansound einfach nicht 100%ig clean...


    Danke!

  • Das hab ich im Forum gefunden:


    Drück mal die Input Taste und dann die Quick Taste. Dann erscheint "Browse Input Preset". Hier müßtest du dann zwischen drei voreingestellten Presets wählen können. Ich erziele mit "Medium Output PU" durchweg gute unverzerrte Ergebnisse.

    Wo dieses "Browse Input Preset" im Handbuch zu finden ist weiß ich selbst nach mehrmaligen Suchen immer noch nicht.

    Weiß jemand, ob es das beim Stage auch gibt?

  • Das hab ich im Forum gefunden:


    ... Hier müßtest du dann zwischen drei voreingestellten Presets wählen können. Ich erziele mit "Medium Output PU" durchweg gute unverzerrte Ergebnisse. ...

    Diese Input-Presets habe ich nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies Werkseinstellungen sind. Ich spiele einen Toaster. Bei mir steht da dann: "Browse Input Presets 0 of 0"


    ... An meiner Gitarre ist so ein Poti zum reduzieren der Gitarrenlautstärke...;)

    Damit veränderst Du aber auch das Ansprechverhalten und den Klang. Das möchte aus gutem Grund nicht jeder.

  • Dann erscheint "Browse Input Preset".

    Du hast halt die Möglichkeit die im Input-Bereich gemachten Einstellungen, als Presets, angepasst für unterschiedliche Gitarren abzuspeichern. Aber mehr als die dort im Input-Bereich vorhanden Regler gibt es nicht, . Vielleicht gab es früher sogar Werksseitig mal Presets mit unterschiedlichen Anpassungen, auf meinem Stage ist es aber ebenfalls leer.


    Hast Du mal einen Blick in dieses Video geworfen? -> Kemper Profiler Tutorial - Input Section - german - YouTube


    Und zudem würde ich mal prüfen, ob nicht doch irgendwo in der Signalkette etwas ist, was dir mehr Gain ins Setup bringt (Effekte, Amp Sektion etc.).

  • Hi Sautersongs,


    ich habe diese 3 Input-Presets auf dem Toaster, aber sie werden dir wahrscheinlich nicht weiterhelfen.

    Beim Low Output PU ist lediglich Clean Sens auf +4.5db, beim Mid auf 0db und beim High auf -4.5db, alle anderen Werte auf 0.

    Und eine Clean Sens-Absenkung hat dir ja nicht geholfen, wie du geschrieben hast.

    Ich schicke sie dir aber gerne zu, wenn du mir deine Mail-Adresse gibst.

  • ... da es leicht zerrt, was nicht am Rig liegt oder am eingestellten Amp oder am Effekt

    Nimm ein Rig deiner Wahl (wo dieser Effekt auftritt aber nicht auftreten soll).

    Als erstes schau bitte (und schreib uns), welchen Wert das Gain hat.

    Als nächstes schau bitte (und schreib uns), ob die INPUT LED grün oder gelb bleibt oder ob sie ordentlich rot wird.


    Wenn die INPUT LED deutlich rot wird, dann (und nur dann) kann es sein, dass der Eingang ins Clipping geht. Nur dann musst du das eingehende Signal (vor dem Profiler) etwas dämpfen.

    Wenn aber an der Stelle alles in Ordnung ist, dann kann es eigentlich nur sein, dass du das geladene Profil mit den gegenwärtigen Einstellungen leicht in die Zerre fährst. Das kannst du auf 2 Wegen beheben:

    1. Dreh das Gain runter ... und/oder

    2. reduziere den Pegel (Level) mit Hilfe des Pure Booster Effekts in Stomp A. Hier kannst du das Signal um bis zu 6dB reduzieren (bei -5.0). Im Grunde ist das ähnlich wie einfach das Gain im AMP Block zu reduzieren. Wenn das Gain (wie vermutlich in deinem Fall) eh schon ziemlich niedrig ist, dann hast du im Pure Booster zusätzlichen Regelbereich nach unten. Außerdem kannst du das als Stomp ganz einfach bei Bedarf ein- und ausschalten.

  • Noch zur Ergänzung..........


    In der Amp-Sektion, ich glaube letzte Seite, solltest du auch nochmal nach dem Volumen des Amp schauen.

    Ich hatte schon Rigs gehabt, wo der Volumen des Amp auf +8 oder +10 stand.

    An ein Rig kann ich mich noch erinnern, da war der Volumen sogar voll aufgedreht (+12) und im Gegenzug

    war die Rig Lautstärke um einiges reduziert. Was das soll, kann ich bis heute nicht nachvollziehen.

    Also auf jeden Fall alle möglichen Volumen mal durchgehen.

  • Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich check noch mal alles, allerdings hab ich tatsächlich alle Effekte und Amps und so weiter mal ausgemacht, und dennoch zerrt es ganz leicht, wenn ich einen Akkord laut spiele. Ich hab es auch mit meiner PRS custom ausprobiert, hier das gleiche. Das Gain hab ich auf null!Ich geh nochmal alle volumes durch und check mal den Pure Booster. Die Input Led leuchtet nicht rot, wenn ich spiele. Super vielen Dank für die Hilfe! Ich melde mich, sobald ich dazu komme wieder!8)