"KPA AUF Deutsch"

  • Ich habe noch den Uno4Kemper mit der Vers. 1.1. es gibt mittlerweile Vers. 1.3 o. 1.4
    Lohnt sich der Umstieg, da man ja ein neues Eprom kaufen muss?


    Oder sollt man besser auf das neue Eureka2 Eprom umsteigen?


    Bis auf die veränderte Funktionalität mit dem Tap Tempo gibts da nicht viel Neues.
    Ich habe den Umstieg gemacht. Ein neues Eprom kostet nicht die Welt.
    Eureka ist halt anders.
    Wenn dir der Workflow mit dem UnO4K zusagt, dann bleib dabei.

  • Bis auf die veränderte Funktionalität mit dem Tap Tempo gibts da nicht viel Neues.
    Ich habe den Umstieg gemacht. Ein neues Eprom kostet nicht die Welt.
    Eureka ist halt anders.
    Wenn dir der Workflow mit dem UnO4K zusagt, dann bleib dabei.


    Setze FC1010 mit UnO4K 1.4 ein. Beide Pedale (Volumen/Wah/Expression) funktionieren aber nicht :thumbdown: . Kennt ihr dieses Problem?


    Frank

  • Hi Leute,


    ich scrolle schon so lange durch dieses Forum, dass ich nun endlich auch mal was posten sollte. :D
    Da meine Band seit kurzem zwei super schicke Kemper Amps hat und wir auch den ersten Song (als Testmix) damit aufgenommen haben, möchte ich euch diesen natürlich nicht vorbehalten.


    Meine Band heisst HARD TIMES FOR GIANTS.


    https://soundcloud.com/hardtim…rd-times-for-giants-intro


    Wir haben als Profile das LL 5153 Profile und das FAS Modern II Profile von Chris O benutzt.


    Schreibt mal wie ihr den Song/Mix so findet.


    Beste Grüße
    Martin HTFG

  • Hi zusammen,


    auch ich habe nun die FCB1010 mit dem Uno-Chip im Einsatz. Bin ziemlich begeistert, endlich läuft die Leiste so wie sie soll, aber..... X(


    Ich habe mit dem Wah Wah Probleme. Die Pedale sind mehrfach kalibriert . Der Witz ist, ich meine gestern Abend funktioniert noch alles.


    Schalte ich auf ein Profile um, welches einen Wah-Wah in einem Slot hat, dann wird plötzlich das Volumenpedal zum Wah-Pedal. Das Volumenpedal kann also nicht mehr als solches bedient werden.
    Am Wah-Pedal passiert gar nichts mehr. Schalte ich auf ein Profil ohne Wah, dann funzt das Volumenpedal wieder ganz normal.
    Ich habe die Häkchen in den Systemeinstellungen gesehen, von wegen "Wah to Volumenpedal" und auch ausprobiert, aber keine Änderung stellte sich ein.
    Kann das evtl. an den Einstellungen im Pedal-Mode liegen, welche Einstellung benutz ihr?


    Danke für evtl. Tipps!
    HAT SICH ERLEDIGT..ET LÄUFT.. :cursing: einmal zu viel 1 und 9 ..pedale gewechselt.. hihi.. und natürlich lag es zudem an den Systemeinstellungen
    lG
    Kai

  • Hallo zusammen,





    ich war gestern im musicstore Köln zur “Profiler Tour
    2014”.



    Thomas Dill als Vorführer (Profigitarrist, Produzent,
    Autor) gelang es auch für die „alte Hasen“
    unter den Profiler-Nutzern interessante Tipps vorzustellen, zum Beispiel zur
    Aufnahme von bis zu sechs Gitarrenspuren gleichzeitig oder zum Routen von
    FX-Geräten im Live-Einsatz und und und. Dauerte fast 2,5 Stunden.



    Christoph Kemper himself war mit zwei Mitarbeitern anwesend.
    Klar war das Erscheinungsdatum des Footcontrollers Thema: der Prototyp liegt
    vor, ist wohl auch auf seine Tauglichkeit getestet, jetzt geht es nur noch um
    produktions- und vertriebstechnische Strukturen. Kostenpunkt: nun ja, für 400
    Euro sei das Teil mit deutscher Produktion nicht zu machen, wird aber wohl
    deutlich preiswerter als der MFC-101 Controller Mark III von Fractal. Auf jeden
    Fall kommt das Kemper-Teil ohne Pedale, vier davon sind aber anschließbar. Nur
    wann das Erscheinungsdatum ist: dies war dem Herren von Kemper nicht zu
    entlocken. Thomas Dill konnte den Prototyp schon testen und ist begeistert.



    Nun ja, wer die Vorführung in Frankfurt und München
    besuchen kann – ich kann dies nur empfehlen.




    Gruß





    Frubbel

  • Ich habe CK in Köln so verstanden, dass ein Preis von 400,- Euro nicht zu machen ist, aber wohl unter 500,- Euro liegen dürfte.
    Fertig sei der Controler dann, wenn er fertig sei. Sie ließen sich da nicht drängeln und wollen den Controler erst dann ausliefern, wenn sie wirklich damit rundum zufrieden sind.
    Manfred

  • Guten Morgen!
    Ich habe meine FW von 2.1.x aufd ie aktuelle 2.6.0 aktualisiert. Für mir sind meine Rigs jetzt undefinierter geworden. Muss ich noch bei den Einstellungen was beachten? Bisher war der Inputt auf "0" im Gain und "5" im Clean (alte Version gestellt. Jetzt ist er auf "0". Wie bringe ich ohne großes rumprobieren das Verhältnis wieder hin? Danke für eure Hilfe.


    Viele Grüße Roman

  • Ich finde 2.6 und 2.5 klingen fast identisch - zumindest für normale Gitarren - bei 7 Saiten gibt es mehr Unterschiede.


    Ja, beides auf 0 ist die neue Standardeinstellung.

    (All trademarks are trademarks of their respective owners, which are in no way associated or affiliated with soundside.de)


    Great Profiles --> soundside.de

  • Durch das Update zu 2.6 ist eine "Improvement to low frequency response (“LFC”)" implementiert worden. Möglicherweise klingen die Rigs für dich daher undefinierter. Die Option "LFC" lässt sich in den Output-Einstellungen allerdings auch abstellen ;)
    Ich finde es damit tatsächlich recht angenehm, der Bassbereich klingt für mich zwar dicker, aber auch runder und etwas sauberer.

    My biggest fear is when I die my wife will sell my guitars for what I told her they cost.

  • Alsooo, der KFC wird in der unteren Reihe 5 Buttons und in der oberen Reihe 4 Buttons haben. Die oberen 4 Buttons können offenbar so programmiert werden, dass sie auch mehrere Stomps/Effects mit einem Button an- und ausgeschaltet werden können. Es können (wie bereits erwähnt) 4 Expression-Pedale angeschlossen werden. 2 Anschlüsse eher links, 2 eher rechts. Der KFC wird NUR über ein Netzwerkkabel betrieben, über das alles läuft. Sowohl die Controllerdaten, als auch der Looper (der im KFC eingebaut sein wird) und die Stromversorgung. Also tatsächlich nur EIN Kabel. Was den Preis angeht ist immernoch Schweigen im Walde, was aber imho auch verständlich ist. Rechne aber mit dem bereits genannten Bereich um die 500 Euro. Er wird definitiv keine MIDI-Ports haben.
    Leider konnten wir (bis zu 25 Leute) nichts erfahren bzgl. Display(s) im KFC. Als Zeitrahmen steht "Ende des Jahres / Anfang kommenden Jahres" im Raum. Allerdings keine Ahnung, ob das die Verfügbarkeit betrifft, oder lediglich die offizielle Ankündigung und den Produktionsstart.


    Außerdem wurde über ein Spring-Reverb gemunkelt, was mir aber irgendwie eher wie eine Ente vorkam. Grund: Es wurde gesagt, dass der Kemper intern einen Erschütterungssensor hätte, der ein Spring-Reverb beim Klopfen auf den Profiler herrlich scheppern lassen kann. Also ich glaube ja viel, wenn es um Christophs Erfindungsreichtum geht. Aber ist er vielleicht nicht nur technisch erfinderisch, sondern auch was die Gerüchteküche angeht?
    Außerdem ist auch das Thema Editor bzw. zumindest bestimmte unbestimmte Editier-Optionen angesprochen worden. Sehr verklausuliert und nebulös zwar aber trotzdem hatte ich den Eindruck, dass sich da was tut in dem Bereich.


    Und zuguterletzt scheint sich auch beim Profiling noch was zu tun. Es wurde angedeutet, dass an einer noch besseren (kompletten?) Trennung von Amp-Profil und Cab-Profil gearbeitet wird.


    Der Workshop selbst war zwar vorwiegend für interessierte Neukunden gebaut, was ja auch verständlich ist. Aber trotzdem habe ich nach den rund 2.5 Stunden ein paar nette Tipps und Kniffe mitgenommen, die ich mal genauer ausprobieren werde. Und ich habe einen sehr sympatischen Präsentator kennengelernt, der uns in Kürze auch ein paar seiner eigenen Profile aus dem Workshop zur Verfügung stellen will. Von Kemper selbst war leider keiner vor Ort, was ich doch ein wenig schade fand.


    Kleine Kritik an dem Event: Es war zwar nett, dass er sowohl eine kleine PA, als auch eine Marshall 4x12 genutzt hat. Aber die PA war echt äußerst mäßg. Da hätte ich mir was besseres gewünscht. Wirkte doch eher schwachbrüstig, ganz anders jedenfalls als das was wir hier zu empfehlen gewohnt sind. Wirklich tolle Werbung für "FRFR" war das sicher nicht. Hätte man deutlich besser machen können, imho. Aber vielleicht hat er nur das von Session Music hingestellt bekommen, k.A.
    Außerdem war der Raum recht klein. Hätte mir gewünscht, dass das auf der kleinen Bühne hinten im PA-Studio und dort mit etwas mehr Schmackes stattfindet, aber da hat sich leider irgendein Elektro-Bumms-Freak ausgetobt. :D