Posts by Lowender

    So machen wir das auch. Der ganze Kabelsalat geht in einen Splitter. Von da aus geht es zum FOH und in unseren Midas MR18, der ist nur für unseren In-Ear-Mix.
    Meine Frage zielt eher auf die EQ-Einstellung am Kemper ab. Ich habe in jedem Profil einen grafischen EQ, hiermit habe ich den Sound mit geringen Eingriffen (+/- 2-3 dB) so angepasst, das sich das Ganze über Kopfhörer direkt am Kemper als auch im In-Ear für mich passend anhört.

    Hallo zusammen!

    Seit etwa einem Jahr spiele ich Bass über den Kemper-Stage im Proberaum mit verschiedenen Profilen in einer Coverband.
    Der Output geht über den Main-Out mit allen ZippZapp (Amp/Speaker…) in unseren Mischer und von da aus in mein In-Ear. Das System lief noch nie über eine PA nach „draußen“, daher sind dezente Anpassungen mittels EQ jeweils über Kopfhörer vorgenommen worden.
    Nun „muss“ das ganze auf die Bühne und mir stellt sich die Frage - nach allem Lesen über Fletcher und Munson etc., ob das denn für den Livesound über eine PA angepasst werden muss/sollte? Es wird kein Amp benutzt, nur Bass > Kemper > Mischpult.
    Schon mal vielen Dank für alle Anregungen!

    Gruß

    Stefan

    If i had a wish for a „Kemper Stage MK2“:

    One or two 9V outputs for external Stomp-boxes. Runing only ONE power line to the Kemper and feed additional effects direct from here would be very convinient.

    Cheers

    Stefan