Posts by Pascal Broye

    As I did not found any topic about my idea, inserting a talkbox to the stage, I opened this entry here.

    Connecting a talkbox, i.e. Rocktron Banshee, using the send of the effects loop is quite clear. But then, the talkbox must be used with a mic , which normally goes back to the mixer. As far as good.

    My question: would it be possible to connect the mic to the return of the effect loop, so I do not need an additional channel on the mixer. In short; guitar out by send and return by mic. Will that work or am I wrong?

    Appreciate your inputs - thank you

    Hello Kemper Team,

    I tried many times to set an exact value for a preset parameter (i.e. delay time 380ms).

    As in the rig manager the corresponding knob can be moved by the mouse, the value jumps in a specific amount - sometimes by 10 but never by 1. Therefore the exact value cannot be set.

    I am asking to make a possibility, just to double click on a parameter knob for example and then should appear a (small) text field to enter the exact value by the keyboard.


    Probably there might be a way to set an exact value already, but I didn't found yet nor a hint. Otherwise I'm absolutely happy with my new Kemper's.


    Thank you very much

    Pascal Broye

    Den Kemper nur für Chorus und Delay zu nutzen kommt mir in etwa so vor, wie einen Ferrari nur im ersten Gang zu fahren. Da reicht ein Boss Multieffekt für. Der Kemper bietet ja gerade die Möglichkeit, auf das ganze Equipment zu verzichten und genau diese Stärke wird damit nicht genutzt. Dann würde ich, wie schon von „music“ weiter oben vorgeschlagen, den Duotone profilen und dann die digitalen Add ons dazu geben. Und anstelle des Duotones einen guten Monitor. Zusammen mit dem Kemper wirst Du dann wohl den Duotone nicht mehr vermissen. Ich habe mein Setup genau so angepasst, das ganze Gerümpels (u.a. Mesa Boogie Mark V) von früher in die Bucht gestellt und bereue diese Umstellung in keinem Moment.

    Das geht mir ein Stück weit ähnlich. Vor allem mit Crunch Sounds.

    Ich habe Rigs programmiert, welche über die Home Anlage ganz gut klingen. Am nächsten Tag frage ich mich oft, was ich da zusammen programmiert habe, da ich diese dann zum Teil gar nicht mehr mag. Ob sich meine Ohren zwischenzeitlich verändert haben oder der Kemper die Rigs nicht gleich wiedergibt, kann ich nicht sagen. Schlimm wird es erst, wenn ich dann über eine PA gehe. Dann klingen die Rigs mehrheitlich scheusslich. Deswegen habe ich mir nun zuhause (!) eine kleine PA aufgebaut um Rigs auf eine PA zu programmieren. Aber auch das ist dann nicht so einfach, denn wenn ich die PA laut stelle, klingt erneut alles ganz anders.

    Einen guten Sound hinzukriegen ist das eine, diesen dann in unterschiedlichen Szenarien anzuwenden ist eine ganz andere Geschichte. Ich werde wohl mit EQ/HPF/LPF noch weitere Versuche unternehmen.

    Thank you all for your much appreciated responses.

    It‘s clear to me, that this is not a problem by Kemper. I just asked myself, why the sounds with Kemper seems more different sounding on certain setups than other solutions, i.e. Boss/Roland, which I used for many years before Kemper. The main problem I have are crunchy rigs, which sounds powerful and harmonic on one system and the same settings sounding flat and harsh on the other system.

    However, I‘m happy with Kemper and think the post from Dynochrome mention some hints, which I will try out. Probably is it a good idea too, using the global EQ.

    I‘m gonna check it out.

    I was impressed by many posts all over the internet, which suggests that Kemper sounds great regardless what PA or so is used.

    My experience is different - on each system (which are usually set linear), my rigs sounding very different, partly good to bad.

    As this seems absolutely normal in a way, I wonder why other users tell other stories.
    Am I doing something wrong or are there some hints unknown to me?

    Es ist absolut zutreffend, dass sich der Sound eines Rigs mit unterschiedlichen Gitarren teilweise dramatisch anders anhört. Dies kann und darf man m.E. aber nicht als Nachteil werten.

    Vorteil: der Charakter der Gitarre bleibt vollständig erhalten.

    Nachteil: man muss für jede Gitarre ein eigenes Rig erstellen.

    Ob eine ausgeklügelte Eingangsregelung den gewünschten Effekt dann über alle bestehenden Rigs zu erfüllen vermag, bleibt wohl eine Spekulation - hätte aber sicherlich auch Vorteile. Der Weg über angepasste Rigs/Performances funktioniert aber in jedem Fall und der Speicher des Kempers sollte wohl ausreichen.

    Hope I don‘t bother you here, but I did‘nt found the following topic in the forum:

    Is it possible to get back to the official OS release from the current beta? I would like go for the beta, but when necessary for some reasons, I should get back.

    Thank you.