Posts by manu

    Den Betrüger erkannt man daran, dass man ihn nicht erkennt. ;)

    Im Betrugsfall immer Strafanzeige stellen, die Korrespondenz so lange aufbewahren, bis der Deal über die Bühne gegangen ist. Kontakt mir Käufer/Verkäufer nach Möglichkeit über mehrere Weg, evtl FB Account, Telefonkontakt, Adresse bei Google Abgleichen und immer im Hinterkopf behalten: Wenn ich die Ware nicht Vis a Vis sehe und vor Ort gg. Geld tausche, habe ich in der heutigen Zeit immer ein Restrisiko für einen Betrug - man kann den Leuten immer nur vor'n Kopp schauen.

    Man findet immer wieder bei iBäh Kleinanzeigen KPAs, die besonders günstig sind, die auf Anfrage dann auch antworten. Stellt man jedoch mal mehrere Fragen zum KPA und Abholung vor Ort, trennt sich schnell der Fake vom Realangebot. Dann sofort die Anzeige beim Anbieter als möglichen Betrug oder unseriös melden.

    Meinen KPA habe ich persönlich abgeholt. Ok, der Toaster mit Remote und Mission Pedal war so unverschämt günstig, da wäre ich bis zu 2 Std. weit gefahren (musste aber nur 30 min). Diese Option würde ich immer wieder vorziehen, wenn es im Rahmen des Erreichbaren bleibt. Lehnt der Anbieter das aber ab, dann Finger weg.

    Ja, das weiß ich natürlich auch und ist auch mein stiller Trost. Trotzdem finde ich, auch mit Bet, in 2020 bei diesem Preisgefüge eigentlich nicht akzeptabel - da muss eigenltich mehr kommen... Die Mitbewerber schlafen nicht, bzw. machen es besser vor!

    Also bei mir tauchte dieses Problem mit der Remote auch bei der Probe oder auch zuhause auf, allerdings war das ganze noch via USB am McBook angeschlossen und der Rig Manager war auf. Ok, aktuell ist die neuste Beta drauf, aber das der KPA da so scheiße reagiert und mir so nette Aussetzer der Remote oder komplettes Einfrieren des KPA beschere (da kannste auf Tuner oder Off drehen, da tut sich nix - nur Kaltgerätestecker ziehen hilft.). Das war währen der letzten Probe echt peinlich. Groß angekündigt und dann "pffrrrt!"
    Das finde ich von Kemper echt ein starkes Stück...das sind Kinderkrankheiten, die spätesten nach dem ersten Jahr nach Releasedatum des KPA weg sein müssten. GSD habe ich noch mein Helix im Case, welches mich noch nie im Stich gelassen hat. Weder Probe noch Gig.
    Ich hoffe mal, das Kemper da in Kürze eine passen Software als Update bietet, sonst gehe ich getrennte Wege. Man, was bin ich sauer...

    Ich schmeiß die NG aus den Slots immer raus und nehme das Input NG. Das arbeitet für mich mehr als aureichend und steht bei meinem HG Sounds so bei 9 - 10 Uhr.

    Holzbrett an zwei kleine Trägerleisten li. u. re. reinschrauben, fertig! Sonst kannst du auch eine Platte in der gesamten Boxengröße einbauen.
    Hast du in Werken nie ein Vogelhäuschen gebaut? Bei YT gibt es bestimmt das eine oder andere Video dazu.
    Der Sound der Box ändert sich gewaltig, sie wird nicht mehr so raumfüllend, bassig, sein.

    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren: "Es geht ein Gespenst um in der Kemper-Welt". Und alle, die bislang auf die originale, hundertprozentige Wiedergabe der Amps und Boxen der Profile geschworen haben, meinen jetzt, nur die Kone Speaker bringen es wirklich und echt.

    Ich habe den Eindruck, in den Foren schreiben hauptsächlich tone junkies, ständig hinterher nach dem neuesten Kick. Der es dann erst mal wieder ist, und das muss mit einem Halleluja in die Welt gepostet werden. Bis zum nächsten big thing.

    Ich hätte es nicht besser ausdrücken können :)

    Livetauglich sind die Amps/Endstufen alle, alles eine Frage des Anspruchs und des Venues. 8)
    Irgendwann beißt sich für mich allerdings die Katze in der gesamten Profile/IR Kette mit dem Kone in den Schwanz und ich kann dann doch wieder mein "altes" Rig rauskramen.

    Ich verstehe da so langsam den Ansatz nicht mehr, den Klang des abgenommenen Rigs digital zu reproduzieren:

    KPA mit Profil und IRs über eine aktive Box - soll den Sound neutral wiedergeben (wobei es da kein "neutral" geben kann). Als Steigerung kam dann der FRFR Monitore, der die gleichlaute Wiedergabe aller Frequenzen gewährleisten soll (ist auch nur bedingt möglich). Ggf. das Profil ohne IR, dann in einen neutralen Amp und Git-Box, analoge Ampfeeling soll erreicht werden.

    In den Foren wurden die eine oder anderen aktiven Monitore gepriesen, bei den Axe's waren es nachher die Matrix, Atomic FRFR mit Röhreanamp, die die dB Opera412 oder wie sie noch alle hießen, die das Maß aller Dinge waren. Blueamps haben einen guten Ruf, aktuell ist die Headrush (habe ich selber, leider wg. Corona noch nicht live verwendet, ein paar Gigs fielen aus) auch eine beliebte Box im Lowcost Sektor.

    So, jetzt soll der Kemper Kone den Klang eines speziell in der Software generierten Speakers nachbilden, zusätzlich zur IR und auch so klingen wie die im Profil verwendete Box - so habe ich das jedenfalls verstanden (hoffe, da habe ich keinen Gedankenfehler!)
    Das Profil hat doch aber schon den Charakter der Box (z.B. ein Cel. V30) durch das Mic übernommen. Das wäre dann doch alles doppelt erstellt. Der verwendete Kone Speaker (es wird vmtl. der umlackierte F12X200 in 4 Ohm Version sein) kann demnach breitbandig FRFR abbilden - das kann der Speaker in der Aktivbox doch auch - müsste doch ergo dann auch die Funktion ähnlich dem Kone übernehmen und in der Verwendung der SW die Speaker auch abbilden können.
    Wobei ich sehr starke Zweifel habe, dass der Speaker durch SW so klingt, wie ein V30, GB25, Bulldog oder ein schlabbriger Scumback. Kann physikalisch nicht so sein.
    Ob ich dafür gute "400 German Dollars" ausgeben möchte? Hm - käme bei mir (also mir, rein persönlich) wohl eher nicht in Frage.

    Ich bin echt gespannt, ob sich das so nachher live durchsetzt.
    Als Gedankenhilfe, damit ich als analoger Röhrist das Kemper/Helix/AxeFx- Prinzip verstehen kann/konnte, habe ich mir das so vorgestellt, wie ein Keyboard, welches seinen Klang verstärken will - daher spiele ich auch mit dem Gedanken, man könnte theoretisch auch einen Keyboardamp als Liveabhöre verwenden... :/

    Ich will den Spiel- und Hörgenuß keinem irgendwie madig machen, aber das sind meine Gedanken, die mir da so aufkamen...

    Sorry, ich bin jetzt durch diese Kone Diskussion keinen Deut schlauer geworden.... GSD hatte Hendrix und Moore solche Probleme nicht :P

    So, nu habe ich am Toaster nach einigem rumprobieren alles erstmal alles soweit, dass es funktioniert. Beim Öffnen des RigManagers (RM) wird mein KPA erkannt, ich habe eben die Ordner Local, mein Toaster, usw.


    Aber...

    ...ich habe mir im Netz ja nun einiges an Profiles und Performances runtergeladen und sie artig auf meinem Mac gespeichert. Ok, nur finde ich im RM meine Ordner und Unterordner dazu nicht, wo ich die Daten abgelegt habe. Es faltet sich da kein Finder/Explorer-Bäumchen auf. Der KPA/RM dürfte eigentlich auch ohne Voreinstellung des Datei-Pfades nicht wissen, wo die liegen. Ich finde aber derartige Einstellung oder Browsermöglichkeiten nicht.

    Bei meinem Helix ist das mit dem HX Editor kein Problem. Wo mache ich jetzt einen Gedankenfehler? Muss ich dazu echt einen USB-Stick verwenden, um neue Profile von meinem Rechner zu laden? Das wäre für mich echt ein Witz!:rolleyes:

    Hm, da bislang alle FRFR Lösungen verschiedener Hersteller mit demselben Profil z. T. sehr unterschiedlich klingen, somit auch der Kone Spaker in unterschiedlichen Gehäusen unterschiedlich klingen wird, bleibe ich bei meinem FRFR Monitor (aktuell mal ein 112 Headrush).
    Das blöde und leidige Problem ist einfach, dass die Gitarrenspeaker, die wir so kennen und schätzen gelernt haben (Cel. Greenback, Cel. V30) erst ab einer bestimmten Lautstärke zum Traumklang angeschoben werden. Da ist auch die Interkation mit der Endstufe (Oldschool natürlich Röhre ;) ) nicht unwesentlich.
    Ob der KPA das nur über SW mit der Ansteuerung eines BB Speakers imitieren kann, müsste ich echt erstmal hören. Aber bislang habe ich da nix verwertbares gefunden.
    Ich warte den "little Hype" noch etwas ab.

    After 7 years I came back to the Kemper for the second time and now I say hello for the second time!

    I have read the forum diligently and the Kemper with the latest software and many new profiles sounds better than I remembered it. I am currently playing with the Helilx and my tube amps and depending on the venue, I'll take the big rig or just the helix and monitor. The Kemper should optimize the thing a little more.

    ... meanwhile my beard has also become longer and white. 8|


    So, let's go ...8)