Posts by MacGyver

    Hallo Metzger, ich mach genau das was du willst. Allerdings mit einem Windows 10 Tablet, was aber nichts an der Vorgehensweise ändern sollte.

    Du musst in den Einstellung von Mobilesheets deine Midi Geräte auswählen. Das müsste dein USB-Midi Adapter sein.


    Anschließend musst bei jedem Song der Midi Befehl zum laden der Performance hinterlegt werden. Ich hab hier mal ein Bilder von den Einstellung eines Songs und der Midi Geräte Auswahl.

    Ich benutze Mobile Sheets in Verbindung mit einem Windows 10 Tablet und dem Yamaha MD-BT01 und das ohne Probleme. Leider wird momentan von Mobile Sheets Midi über Bluetooth unterstützt, daher kann ich nicht sagen ob es mit Android funktioniert. Das sollte aber mit dem nächsten update möglich sein..dann kann ich auch zu Android sagen ob es funktioniert.

    Status update:


    Nach dem neusten Windows Update von gestern (19.12.17) funktioniert mein Yamaha MD-BT01 wieder problemlos und meine Performance wird zum jeweilig passenden Song geladen.


    Um Missverständnisse zu vermeiden, doppelte Setlisten muss ich auch nicht anlegen.
    Nur wenn die Kommunikation zwischen Kemper und im Songbook Programm (egal ob Bandhelper oder Mobile Sheets, usw.) nicht besteht muss man die Performance Reihenfolge im Kemper der Reihenfolge im Songbook Programm anpassen oder man sucht halt jedesmal die passende Performance.
    Wenn man aber eine Performance verschiebt, ändert sich die Midi-Belegung der Performance und der im Songbook Programm hinterlegte Midi-Befehl stimmt nicht mehr mit dem Song überein.


    Meine Überlegung war, dass ich über die Pfeiltasten auf der KPA-Remote durch die Setliste schalte. Das funktioniert auch, nur muss man wenn man eine neu Setlist anlegt, diese dann im Kemper anlegen. Das wiederum hat den wie oben bereits beschriebenen Nachteil das die Midi Belegung nicht mehr passt und man somit nicht mehr über das Tablet die passende Performance zum Song auswählen kann.


    Das Endergebnis ist ein Bluetooth Schalter, mit dem die Songs im Tablet ausgewählt werden und dann der hinterlegte Midi Befehl an den KPA gesendet wird.

    Ich hatte als ich mir Anfang des Jahres einen Kemper zugelegt habe das gleiche Problem und hatte folgende Überlegungen bzw. Anforderungen:


    • Möglichst wenig zusätzliches Equipment benötigt
    • Der Kemper soll kabellos mit dem Tablet verbunden sein
    • Es sollen über den Kemper und das Tablet die Songs ausgewählt werden können
    • Der Rigmanager soll auch auf dem Tablet laufen


    Vor dem KPA habe ich auf meinen Android 5.0 Tablet Setlist Helper als Songbook benutzt und die Songs mit dem Bluetooth Schalter Airturn Duo umgeschalten, was immer prima funktioniert hat. Nun wollte ich zu jedem Song eine KPA-Performance auswählen ohne zusätzlichen Aufwand.


    Wie bereits im Forum erwähnt, ist es erst ab Android 6.0 möglich Midi befehle zu verarbeiten. Daher musste ich mir ein neues Tablet zulegen, dass es möglich macht Midi Befehle zu verarbeiten. Hier Stand ich vor der Entscheidung Android, IOS oder Windows 10.


    Obwohl ich nach ausführlicher Recherche einige KPA-Nutzer gefunden habe die mit Setlist Maker und einen Ipad genau das machen, habe ich mich für ein Windows Tablet entschieden, da dieses kein Apple Produkt ist ;)


    Meiner Meinung nach ist der größte Vorteil eines Windows Tablets, dass der Rigmanager und ein Songbook-Programm darauf läuft. So kann man sich die Anschaffung eines PCs oder Macs für den Rigmanager sparen bzw. man hat alles in einem Gerät vereint und somit immer dabei wenn man am KPA was machen will.


    Da der Setlist Helper zum damaligen Zeitpunkt kein Midi unterstütze, musste ein neues Songbook-Programm her. Hier hab ich mich für Mobile Sheets Pro entschieden (Kosten 14€), da dieses für Windows und Android verfügbar ist.


    Als Bluetooth Midi Adapter hab ich mir einen Yamaha MD-BT01 zugelegt. Dieser ist offiziell zwar nur für Apple Produkte, er funktioniert aber auch mit Windows 10. Zumindest bis zum Windows Creator update 1709. Aber dazu später mehr.


    Mit der Kombination KPA, Windows Tablet, Yamaha MD-BT01 Bluetooth Adapter, Airturn Bluetooth Schalter und Mobile Sheets Pro hatte ich genau das was ich wollte:

    • Setlist im Mobile Sheets erstellen
    • Song über Airturn Bluetooth Schalter am Tablet auswählen
    • Midi Befehl wird über Bluetooth an KPA übertragen
    • KPA Performance wird ausgewählt.

    Das ganze geht auch Rückwärts, das heißt man kann eine Performance im KPA auswählen und der passende Song wird im Mobile Sheets ausgewählt. Jedoch muss man hier auf die Midi Belegung achten, bzw. wenn eine Performance im KPA verschoben wird stimmt die Midi-Zuordnung im Mobile Sheets bzw. in jedem Songbook Programm nicht mehr, da die Performance nicht mit einer festen Nummer vergeben werden kann. Hab auch schon mit dem Kemper Support Kontakt aufgenommen, da lässt sich nichts machen.


    Wie bereits erwähnt HAT das alles wunderbar funktioniert, bis zum Windows Creator Update 1709. Danach wurde der Yamaha Adapter nicht mehr richtig installiert und ich konnte keine Midi Befehle über Bluetooth senden bzw. empfangen. Nach Kontaktaufnahmen zu Microsoft wurde mir mitgeteilt das an dem Problem gearbeitet wird, jedoch bis jetzt noch keine Lösung vorhanden ist. Grundsätzlich sollte das aber mit einen anderen Midi Adapter so funktionieren wie es vor den Update auch mit dem Yamaha getan hat.


    Die letzten Gigs hab ich dann notgedrungen mit doppeltem Schaltaufwand gespielt. Erst Song über den Airturn auf dem Tablet ausgewählt und dann über die Remote die passende Performance ausgewählt. In dem Fall muss man die Setlist doppelt machen, einmal im Tablet und einmal im KPA.


    Soweit mein Erfahrungsbericht, mein Fazit:


    KPA ist genial :) Windows könnte die Eiererlegenede Wollmilchsau sein, ist aber leider unfähig das umzusetzen.

    Hallo,


    ich möchte mit der Kemper Remote meine Setlist bzw. Songauswahl in der App „Mobile Sheets“ durchschalten. Hierzu habe ich jedem Song in der App einen Midi Send und einen separaten Midi receive Befehl zugewiesen. Die App schickt beim öffnen eines Songs den Midi Befehl zum laden der passende Performance im Kemper. Beim Durchschalten mit dem „up and down“ Tastern auf der Remote durch die Performance, werden die passenden Midi befehle an die App gesendet und diese öffnet dann den jeweils dazugehörigen Song. Dies funktioniert soweit auch ganz gut.


    Jetzt habe ich das Problem, dass wenn ich eine neue Setlist in der App erstelle, die Reihenfolge der App nicht mit der Performence Setlist im Kemper übereinstimmen. Das heißt ich kann mit den „up and down“ Tastern die Setlist nicht durchschalten. Nun müsste ich die Reihenfolge im Kemper meiner Setlist in der App anpassen, was aber die Midi Zuordnung durcheinander bringt. Hier nun meine Frage, wie kann ich den Songs im Performance Mode eine feste Midi belegung zuordnen, die sich nicht ändert wenn ich die Performance z.b. von Pos1 auf Pos 5 verschiebe?


    Ich benutze folgende Konfiguration:


    • Kemper Rack unpowerd
    • Kemper Remote
    • Windows 10 Tablet
    • Yamaha Bluetooth Midi Adapter MD-BT01
    • App “Mobile Sheets” für Windows 10

    Hallo,


    ist es möglich die Midi Belegung eines Rigs im Performance Mode fest zu vergeben? Ich möchte die Rigs im Performance Mode verschieben ohne das sich die Midi Belegung ändert, da in Mobile Sheets dem Midi-Befehl einem Song zugeordnet habe.

    Hallo,


    ich benutze Mobile Sheets auf einem Windows 10 tablet, das über einen Yamaha MD-BT01 Bluetooth auf Midi Adapter an den Kemper Midi in und out angeschlossen ist.


    Grundsätzliche funktioniert die Sache so das ich meinen Songs im Mobile Sheets einen Midi befehl angehängt hab, der über den Adapter an den Kemper gesendet wird und dann die jeweilige Performance öffnet. Das Funktioniert auch meistens, das Problem ist das es nicht immer funktioniert.


    Sieht man beim Kemper irgendwo ob er ein Midi befehl sendet oder empfängt und gibt es zeitliche Probleme wenn ich zu schnell zwischen den Songs hin und her wechsel und er somit mehrer Midi Befehle nacheinander bekommt?


    Außerdem sendet der Kemper keine Midi befehle bzw, das Mobile Sheets empfängt keine...an was kann das liegen?

    Hallo, ich möchte das Wah Global für alle meine Rigs aktivieren ohne es in jedem extra zuzuweisen. Also genau so wie es beim Volume Pedal über die Funktion "Lock Volume" möglich ist.


    Das müsste mit einem toe Schalter gehen, ich möchte das Wah aber über die 0 Position aktivieren bzw. Deaktivieren.


    Schön wäre es auch wenn man verschiedene Effekt global einem RemoteRig taster zuweisen könnte.


    Ist das möglich?


    Vielen Dank im voraus!