Posts by GentleGiant

    Da ich mich dazu entschlossen habe nur noch zu Hause mit dem Teil zu orgeln, war es mir dann nicht so wichtig. Und zu Hause hatte ich das Problem noch nie. Als ich den Stage ganz neu hatte, kurz nach dem er rauskam, hatte ich mal Probleme mit dem Monitor out, der ständig geknackt und gebrizzelt hat. Da war der Service 1a und sehr sehr schnell. Hut ab. Also insgesamt lasse ich nichts über Kemper kommen.

    Ein ähnliches Verhalten meines Stage ist der Grund warum ich live nicht mehr mit Kemper spiele. Ich musste teilweise dreimal ausschalten und wieder einschalten bis der Kemper den normalen Sound hatte, sonst immer total dünn und wie wenn 4 billige Fuzz Effekte vorgeschaltet wären. Mit meinem Quad Cortex, diversen Fractal Teilen und dem Helix Floor hatte ich nie auch nur das geringste Problem. Freunde von mir hatten nie auch nur das geringste Problem mit Kemper.

    Mir ist es so gegangen: Ich mache Hobbymässig mit einer befreundeten Band, die es semi professionell machen ab und zu Auftritte und ich spiele je nach Laune mit dem Kemper Stage, oder AXE FX III und bisher ist jedesmal entweder jemand aus dem Publikum, oder auch der FOH Mann zu mir gekommen und waren begeistert wie diese digitalen Teile inzwischen klingen. Vorher gehen bei den FOHs vor Skepsis oft die Augenbrauen einen halben Meter höher. Im Hauptberuf bin ich Kabarettist und habe meistens meine Beschallung selbst dabei. Das sind von Fohhn die LX 150 und 601 Boxen, die ja eher unscheinbare Linienstrahler sind. Ich habe 4 Fohhn Boxen in der Big Box in Kempten aufgebaut und da gehen schon gut 3000 Leute rein, da meinten die Haustechniker mit einem klitzekleinen arroganten Unterton, dass ich schon weiß, dass die Leute ganz hinten auch was hören wollen und nach dem Auftritt haben sie das Typenschild der Boxen abgemalt. Immer erst hören und dann quatschen.

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich im Keller 4 Stunden am Sound feile: Da noch ein wenig Chorus und noch eine klitzekleine Prise Flanger und zum anfetten minimal Pitch rein etc. Dann muss man noch das Pfützchen aufwischen das man vor Freude gemacht hat. Und auf der Bühne schalte ich dann einen Effekt nach dem anderen wieder ab bis nur noch minimal Delay an ist. Gut, ich spiele auch eher in der Blues Abteilung und bin nicht Devin Townsend (leider)

    Hmmm, vielleicht keine schlechte Idee. Ich hab noch eine 1x12 Marshall Box rumflattern, die wäre eigentlich ideal.... Und zu tun hätte man in der Corona Zeit auch was.

    Die Yamaha DXR war mir zu kühl, hab dann ne Dynachord AXM12 getestet und gleich behalten.

    Druck bis der Arzt kommt. Sowohl laut als auch leise.

    Und weil die 3 Eingänge hat kann ich mir nen Personal Monitor Mix vom PA Mischer zugeben. Wichtig : HP Filter bei 120 Hz schützt vor Brei ohne Druckverlust.

    Hat die Dyna auch. Und sie ist herrlich leicht. Leider hat sie ihren Preis, aber ich hab's

    keine Sekunde bereut.

    Ich habe auch die Dynacord, die coaxial ist. Ich spiele sowohl den Kemper Stage, als auch meinen AXE FX III darüber. Da bleiben bei mir keine Wünsche offen.

    Wenn ich vor allen meiner dämlichen Kaufentscheidungen einen so kompetenten Rat wie den von Burkhard bekommen hätte, wäre ich heute reich. Das heißt ich bin ja reich, aber aus anderen Gründen. Hahahaha.