Posts by Blauwal

    So - ich kann nicht nur Fragen stellen, sondern auch mal "Danke" sagen ;-)
    Habe also die ersten Gigs seit dieser Treaderöffnung hinter mir und es so gemacht, wie Burkhard es vorgeschlagen (und ich eh') hatte: Funzt für mich (und die Bandkollegen / Techniker).

    Dankäääääääää

    Blauwal, Du bist nicht alleine. Ich hatte dieses Phenomen auch schon an meinen beiden Kemper, wovon einer mit und einer ohne Enstufe ausgestattet ist. Es ist als ob an der Gitarre der Hahnen fast ganz zugedreht ist. Kommt sehr selten vor. Performance wechseln nutzt nix. Pedalstellung auch ok. Kabel, Gitarren etc alles gut. Mir hat bisher auch nur ein Neustart geholfen. Hab aber auch nicht wirklich lange gesucht. Ist mir zum Glück nie während Konzert passiert.

    Dank Dir für Deinen Post. Hilft mir natürlich nicht, ist aber schön, das Gefühl los zu sein, daß man evtl. ein Depp ist ;-)

    Ah, okay. Da bin ich nicht so fit drin. Ich mache täglich ein Backup und spiele das dann jeweils im Proberaum auf den anderen Kemper auf. Kann also durchaus sein, daß ich den Defekt irgendwann eingefangen habe und nun auf beiden Geräten mit mir rumtrage.

    ich meinte damit alle angepassten Parameter außerhalb der Rigs, wie Input-, Output-Sektion usw. Dann nach dem zurücksetzen nicht das komplette Backup zurückschreiben, sondern nur die Rigs wieder einlesen und die Parameter wieder wie zuvor manuell einstellen.

    Noch was: Wenn dieser "Effekt" auftritt (also beim spielen), geht natürlich automatisch die Hand zum Gitarrenpoti. Poti ist auf "10" - also wird am Kabel an der Buchse gewackelt. Wie ich es halt früher beim Amp gemacht habe. DANN habe ich auf den anderen Pickup geschaltet, DANN eine andere Gitarre genommen, DANN das Kabel getauscht und DANN den KPA runter- und wieder hochgefahren. Dann war das Problem weg.

    Diese Prozedur habe ich im Laufe der Monate zweimal gemacht - dann hat sich mein Hirn gemerkt "Leistungsverlust = KPA runter fahren".

    Ich werde Deinen Ratschlag mal probieren. Dafür brauche ich aber Zeit - und die habe ich momentan einfach nicht.

    Ich melde mich dann wieder, ob es was gebracht hat (was ich ja auch erst sagen kann, wenn der Effekt ein paar Monate nicht mehr aufgetreten ist.

    Spannungsabfall würde ich mal ausschliessen - dann wären ja die Bandkollegen auch betroffen.

    Volumenpedal habe ich nicht genutzt - außerdem waren meine Füße jeweils weit genug vom Pedal entfernt.

    Vorweg: Ich bin nicht sicher, ob dieser Titel dir "richtigen" Leute anlockt...

    Aaaalso - von Zeit zu Zeit habe ich mitten im Spiel weniger Output. Es hört sich in etwa so an, als wenn ein Kabel defekt wäre oder der Poti an der Gitte fast ganz runtergedreht ist. Wenn ich den KPA runter- und wieder hochfahre, ist alles wieder normal. Performance oder Rigwechsel bringen keine Abhilfe. Der "Effekt" tritt sowohl am Speaker, als auch über Monitor und Direct out auf. Ich habe mehrere Kemper im Einsatz, alle sind jeweils mit Verstärker ausgerüstet - und bei allen tritt dieser "Effekt" auf.

    Es passiert nicht oft (ich hab's nicht gezählt), aber 3 x im Jahr ist mir echt zuviel. Zu Hause beim Üben nervt es "nur", bei der Probe natürlich auch die Kollegen und auf der Bühne geht es natürlich gar nicht.

    Ausschliessen kann ich

    - Gitarre defekt (passiert mit mehreren Gitarren)

    - Kabel defekt (viele Kabel probiert)

    - Speakerkabel oder Speaker defekt (auch hier mehrere Varianten probiert)

    Leider kann ich es nicht weiter eingrenzen, obwohl ich schon eine Menge ausprobiert habe.

    Kennt jemand von euch dieses Phänomen und/oder weiß einen Rat?

    Da muß ich dann doch mal etwas weiter ausholen.

    Die Box habe ich

    - aus Gewohnheit

    - damit der Kemper nicht auf dem Boden steht

    Die Monitorbox habe ich, weil ich es irgendwann mal leid war, beim Gig zwischen zwei Songs ans Mikro zu gehen und zu sagen "bitte etwas mehr Gitarre auf meinen Monitor".

    So mache ich das schon viele Jahre (vor dem Kemper) mit Marshall, ENGL etc.

    Ein (zu) kurzer (oder auch mal gar kein) Soundcheck konnte mir damit schnurz sein.

    Ich spiele auf der Bühne mit Box auf "1" und Monitor auf "5", will sagen: Die Box steht eigentlich nur "da", man hört sie nicht/kaum. Mit dem Monitor föhne ich allerdings meine Haare ;-)

    Nach einigen Gigs mit dem Kemper habe ich dann überlegt, die Box gar nicht mehr mitzunehmen. Beim nächsten Gig war sie dann "aus Gewohnheit" doch wieder mit im Auto - und genau bei diesem Gig ist das Mischpult abgeraucht und wir haben die ersten Songs mit Backline beschallt! Gut, daß ich die Box doch dabei hatte...

    Ich habe also auf der Bühne keinen "Mix" aus beiden Signalen (Box / Monitor) - ich höre NUR den Monitor. Und bin mir sicher, daß das Pult wieder abraucht, wenn ich meine Box mal nicht mitnehme ;-)

    Hoffe, daß ich das etwas verständlich rüber bringen konnte.

    Speaker = Speaker Output

    Monitor = Main Output

    FOH = Direct Output / Send

    Live regel' ich lediglich den Monitor - vielleicht 2-3 mal während eines 2 Std. Gigs (also nicht "ständig"). Ich werde bei den nächsten Gigs mal die Box vom MV nehmen und checken, ob so für mich besser klappt.

    Das mit dem Master Volumen habe ich bereits probiert, ist für mich nicht praktikabel.

    Ich habe es momentan so konfiguriert, daß FOH immer fest ist (= wird durch MV nicht beeinflusst), Monitor & Box regel' ich separat. Wenn ich also den Monitor etwas lauter/leiser haben möchte und dies über MV regeln würde, wird auch die Box lauter/leiser.
    Ich werde die Box auch mal vom MV nehmen (ist eh' immer nur auf "1") und dann bei den nächsten Gigs neue Erfahrungen sammeln.

    Ist halt nervig, wenn man mal schnell zwischen zwei Songs lauter/leiser macht, und dann stattdessen kein Delay mehr auf dem Monitor hat ...

    Hi,

    in der Output Sektion habe ich die Ausgänge für meine Zwecke konfiguriert. Nun ist es mir im Livebetrieb schon mehrmals passiert, daß ich einen Ausgang lauter oder leiser stellen wollte (auf Page 2) - aber stattdessen die Konfiguration geändert habe, da ich mich auf Page 1 befand.

    Gibt es eine Möglichkeit, die Konfiguration zu locken? Habe im Handbuch und hier im Forum nichts dazu gefunden.

    Vielen Dank.

    Ich habe einen A/B Splitter vor dem Kemper. Beide Gitarren sind verkabelt bzw. "versendert" und je nachdem, welche Gitarre ich spiele, erhält der KPA entweder Signal "A" oder eben "B".

    Am Kemper selbst habe ich unterschiedliche Rigs für die beiden Instrumente eingerichtet.

    Klappt wunderbar.

    Ich habe seinerzeit nicht mitbekommen, warum der Toaster die LED's hat und die Rackversion nicht. Mir erschließt sich jedenfalls kein Sinn, die LED's wegzulassen. Da bei mir beide Geräte im Einsatz sind, gilt für mich: LED's sind im Live-Betrieb ganz klar besser! Man sieht sofort, daß der Regler etwas "macht". Ohne LED's muß man die Nase schon recht nah an den Kemper halten, um zu sehen, daß sich ein Wert ändert. Und das ist (für mich) live einfach suboptimal.

    Wenn es die Rackversion mit LED's gäbe, würde ich mir sofort einen weiteren Kemper zulegen.

    Nun bin ich nicht der "Löter vor dem Herren", müßte also nen Kumpel um Hilfe fragen. Wäre dann doof, wenn ich 3 Tage später wieder komme und sage "machste nochmal nen Meter weg?".

    Deshalb wüßte ich ja gerne, ob hier im Forum vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und sagt "geht" oder eben "vergiss es".

    Hi,

    ich habe mehrere KPA's in Benutzung, manche neu gekauft, manche gebraucht.

    Nun habe ich bei einem gebrauchten Gerät (= KPA & Remote & Kabel) festgestellt, daß die Remote manchmal funktioniert und eben leider manchmal nicht. Das heißt - sie geht entweder an und bleibt dann zwischen 10 Minuten und 3 Stunden an (länger habe ich es noch nicht probiert) - oder aber, sie geht erst gar nicht an.

    Ich habe dann mehrfach Remotes und Kabel hin und her gewechselt und entdeckt, daß eins der Kabel nicht original ist. Es ist ca. 2,8 m länger als die Originalkabel, die Aufschrift lautet "CORDIAL GERMANY DATA CATEGORY 5 CCAT 5". Es ist auch etwas "grauer" und flexibler.

    Laut Vorbesitzer hat es bei ihm immer einwandfrei funktioniert (das Set kam sehr schön roadtauglich in Cases), was mir aber natürlich jetzt auch nicht weiterhilft.

    Ich habe das bislang nicht bemerkt, daß ich genau dieses Kabel immer nur als Spare in der Kabelkiste hatte und nun mal beim checken der ganzen Kabel eben diese Fehlfunktion festgestellt habe.

    Frage nun: Kann es helfen, wenn ich das Kabel um einen Meter kürze? Oder um 2 Meter?

    Oder ist das aussichtslos und die Lösung lautet "wegschmeissen & neu kaufen"?

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.