Posts by tisi31

    die Anzahl der Rigs im Browse Modus hat nur dann eine Auswirkung auf die Dauer der Startzeit wenn der Profiler nach einem Stromausfall die Datenbank neu aufbauen muss. Die Startzeit des Profiler Head und Rack beträgt seit vielen Jahren 1 Minute und 15 Sekunden wenn er zuvor normal ausgeschaltet wurde.

    Stimmt, habs grad nachgemessen 1:15..... ok, dann macht das Aufräumen der Rigs nur bedingt Sinn. Würde mich über einen Hardwareupgrade (schnellerer Prozessorm größeres, feineres Display, etc) trotzdem freuen.

    Ich finde auch, dass das Starten des Kempers mittlerweile relativ lange dauert. Denke, dass es mittelfristig Zeit für einen Hardware-Update bei Kemper wird.


    Frage:

    Hängt die Startzeit auch mit der Anzahl der Rigs im Browser und Performances zusammen. Falls ja, werde ich alle Rigs aus dem Browser löschen, da ich ohnehin nur mir Performances arbeite?


    Danke für Eure Rückmeldungen

    Danke Leute - Ihr seid die Größten!


    Ich war mir 1000 % sicher dass ich das Mission dem richtigen Pedaltyp zugeordnet habe, d.h. das Typ 2 das Richtige wäre...


    Danke nochmal, für die Rückmeldungen - nun funktioniert es wie es soll. Jetzt noch Pre-Stack für alle Rigs eingeloggt und

    fertig!


    Schönes Wochenende Euch allen

    Tisi

    Hallo Zusammen,

    ich habe seit längeren ein Mission Pedal. Eigentlich bin ich zufrieden mit dem Teil, aber der Regelweg nervt mich ein wenig.

    Das Pedal habe ich an der Remote mit eingebunden (Pedaltyp 2) und kalibriert. Allerdings würde ich mir wünschen, dass der Regelweg etwas linearer verlaufen würde.

    Von 0- 50 % Regelweg regelt das Teil fast auf volle Lautstärke und von 51%bis 100% passiert fast nix mehr.


    Nachdem ich das Teil auch als Wah nutze, heisst das dass ich bei Nutzung des Wahs auch immer nur in der ersten Hälfte des Regelweges der Waheffekt verändert, in der

    2. Hälfte fas nicht.

    Hättet Ihr einen Tip, wie man das Teil etwas linearer vom Regelweg hinbekommt?


    Danke schonmal

    Tisi

    Hallo Zusammen, ich habe gerade auch mal mit den Delay rumgespielt. Ich habe ein Ping-Pong-Delay genommen und die 2 Delays auf 1/2 und 1/4 eingestellt. Das kommt m.E von der Geschindigkeit schon recht nah hin.

    Allerdings setzt das Delay zu früh ein. Wie bekomme ich das hin, dass das Delay etwas später startet?

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Der Profiler war übrigens immer per USB angeschlossen. Auf die Geschichte mit dem Kopfhörer achte ich auch sehr genau (habe früher zu viele Rigs auf diese Weise versehentlich überschrieben)...

    Ich habe nun den Rig Managerkomplett vom PC runtergeschmissen, neu installiert und die Rigs wieder

    aus einem Backup hergestellt.

    Die ersten Versuche waren nun erfolgreich, ich kann nun Änderungen am Namen abspeichern sowie Rigs aus einer Perfomance löschen - so wie ich mir das vorgestellt habe...

    Ich weiss nicht warum der Rig Manager dieses Verhalten hatte - war halt ärgerlich, da ich einige Dinge immer nur am Profiler ändern konnte.


    Vielen Dank dass Ihr Euch der Sache angenommen habt....


    Grüße

    Tisi

    Hallo,

    ich kämpfe immer wieder mit dem Rig Manager. Sowohl in der letzten Version, als auch in der aktuellen Version (324317243) + aktuelle Kemper OS, Ich bin gerade dabei meine

    Performances zu ordnen und auszudünnen - aber ständig passieren für mich unverständliche Dinge


    z.B. Umbenennen des Rigs

    Ich gebe dem Rig einen anderen Namen, drücke Enter und der Name hat sich geändert, so weit so gut....

    Sobald ich auf "Store Performance" drücke wechselt der Name wieder auf den alten Namen.


    Löschen eines Rigs aus einer Performance

    Ich drücke den "Entfernen"-Knopf (neben dem Rig-Namen) und der Rig ist leer - so soll es sein!

    Aber auch hier erscheinen nach "Store Performance" die Rigs wieder


    ...sprich egal was ich in den Performances ändere, nach dem Speichern ist wieder der alte Zustand....


    Wie gesagt, ich habe das Verhalten schon seit mindestens 2 Versionen, bin ich hier der Einzige mit diesem Problem?


    Vielen Dank schonmal für Eure Rückmeldungen


    Tisi

    Hallo Zusammen,

    ich konnte gestern das erste Mal den Kemper Power Rack im Liveeinsatz bei einem Probeaufbau testen. Leider hatte ich diverse Probleme worauf ich mir gar keinen Reim machen kann und benötige dringend Eure Erfahrungen


    Kemper Remote

    Die Remote ist öfters ausgegangen und hat neu gestartet, ohne dass ich irgendetwas gedrückt habe. Das Originalkabel war richtig eingesteckt,

    Hinweis: Ich habe eine LAN-Buchse an der Vordeseite meines Racks, welches mit einem 20cm-Lankabel an der Rückseite verbunden ist

    Werde das Kabel mal in nächster Zeit direkt an der Rückseite anschliessen (aber die zusätzlichen 20cm dürften eigentlich nichts ausmachen, oder?)


    High CUT im Output Menü

    Der High-CUT im Output Menü müsste doch auch auf den Main-Outs ansprechen? Auf der an der Endstufe angeschlossenen Box hat der HighCut funktioniert,

    auf den Main-Outs nicht (Einstellung MainOut: Master Stereo).

    Sobald ich im Rig bei Equalizer den Highcut gesetzt habe, funktionert dieser auch auf dem MainOut - aber über den globalen HighCut im Output Menü nicht


    Ausfälle beim Sound:!::!::!:

    Das was mich am meisten beunruhigt, ist folgendes Verhalten welches nach mehreren Neustarts zumindest für die letzte Stunde nicht mehr aufgetreten ist:

    Beim Spielen geht auf einmal die Lautstärke runter und ein "brizzeln" kommt aus den Ausgängen (sowohl aus der Box als auch über den MainOut und auch über den Kopfhörerausgang), dann funktionert es wieder für kurze Zeit , dann das Gleiche wieder. Erst hatte ich die Endstufe im Verdacht, aber nachdem es an allen Ausgängen auftritt, muss das Problem woanders liegen...

    Ich habe testweise die Mainouts abgesteckt - gleiches Verhalten

    Box abgesteckt - gleiches Verhalten

    Remote abgesteckt - gleiches Verhalten

    Gitarrenkabel gewechselt - gleiches Verhalten

    Verschiedene Rigs ausprobiert (sowohl Performance, als auch Browse-Modus) - gleiches Verhalten

    Groundlifts rein und rausgenommen - gleiches Verhalten

    Steckdose gewechselt (war festes Gebäude einwandfreier Stromversorgung)- gleiches Verhalten



    Bei einem Livekonzert wäre das das Ende des Gigs...||, habe auch keine Lust jedesmal mein altes Setup mit Röhrenamp etc als Backup mitzuschleppen....


    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen (besonders bei den Soundausfällen)

    Tisi

    schau mal wie Du den anderen Slot / das andere Rig auswählst - falls mit Doppelklick, dann passiert genau das, was Du beschreibst - Doppelklick lädt das ausgewählte Rig/ Preset in den aktiven Slot ? - ist mir auch passiert .. aber es soll so sein ??

    Hi Mici01,

    danke für die Rückmeldung. Du hast Recht, ist dieses Verhalten neu? Ich finde eine Performance sollte erst gespeichert werden, wenn man auf "Performance speichern" klickt, Seltsamerweise konnte ich es nur Rückgängig machen, wenn man den Kemper aus und wieder einschaltet. Ich meine dass ich früher aus der Performance raus und wieder reingewechselt habe und ich hatte wieder den ursprünglichen Zustand.... Na ja wenns so sein soll, dann muss ich halt noch öfter sichern....

    Tisi

    Hallo Zusammen,

    ich hatte im Rig Manager schon in den verganenen Versionen Probleme, dass ständig die Rigs in den

    Performances überschrieben werden, aber in den letzen 2 Versionen ist das echt krass.

    Beispiel:

    - Ich wähle im Rig Manger in Performance 2 den Rig 1 an

    - dann wähle ich im Rig Manager in der gleichen Performance den Rig 2 aus

    - plötzlich wurde der Rig 1 einfach in die Perfomance 2 kopiert, (d.h. nur durch einfaches Auswählen des 2. Rigs wurde dieser kopiert)


    Manchmal hilft es auf eine andere Performance zu schalten und zurückzuschalten, manchmal den Rig Manager neu zu starten, manchmal bleibt diese auch drin (d.h. ich muss aus Sicherung den Rig wiederherstellen)

    Habe den Rig Manager auch schon neu installiert + aktuellster OS-Update am Kemper


    Bin ich der einzige der das feststellt? - ich werd noch wahnsinnig:cursing:


    Tisi

    das von dir beschriebene Verhalten tritt nur auf wenn der Profiler über USB mit dem Rig Manager verbunden ist. Dadurch wird verhindert, dass noch nicht gespeicherte Einstellungen verloren gehen, wenn man innerhalb einer Performance zwischen den Slots wechselt. Sobald der Profiler nicht mehr mit dem Rig Manager verbunden ist werden natürlich die jeweils gespeicherten Einstellungen aufgerufen wenn man Slots mit der Remote, über MIDI oder den Fußschaltern am Stage aufruft.

    Ok - dann macht das alles natürlich Sinn, ich habe zu Hause den Rig Manager mit USB angeschlossen, daher bleibt also der Effekt erhalten.

    Ich hatte nur Bedenken, dass beim Proben oder beim Gig ich dieses Verhalten auch habe.

    Aber wenn Das nur mit USB-Anschluss passiert, finde ich das von Euch sehr durchdacht und sinnvoll!

    Danke für die Rückmeldung!

    Tisi

    Hallo Zusammen,

    ich beschäftige mir gerade mit dem Soundbasteln am Kemper und da ist mir für mich etwas nicht so sinnvolles aufgefallen.

    Ich habe auf einer Performance auf dem Rig 3 einen Effekt (in meinem Fall ein Wah), welches in bei manchen Songs per Remote (Stomp 4) dazuschalte.

    Wähle ich nun einen anderen Rig (z.B. Rig 2) und schalte dann wieder auf Rig 3 wird dieser Rig im letzten Zustand aufgerufen (das heisst ich muss erst wieder den Wah-Effekt deaktivieren)


    Eigentlich müsste doch wenn ich einen Rig aufrufe, dieser wieder im ursprünglich gespeicherten Zustand aufgerufen werden und nicht im Zustand wie ich diesen zuletzt gespielt habe??

    Ist das bei Euch auch so? bzw. Evtl. kann man das ja auch am Kemper einstellen?


    Danke schonmal

    Tisi

    Die Rigs im Browse Pool des Gerätes findest Du unter All Rigs/MyProfiler. Ich würde aber Rigs aufheben, die ich später noch zum Bauen neuer Performances verwenden möchte.


    Ja, der Speicherbereich des Performance Modus ist völlig unabhängig vom Browse Pool.


    Auch hier wieder befinden sich nur die Presets im Gerät, die Du unter All Presets/MyProfiler siehst. Presets sind zwar Grundbausteine für Rigs, aber gespeicherte Rigs und Performances sind unabhängig vom Bestand der Presets. Bei den Presets würde ich aber mal abwarten. Die nächste OS-Version führt eine automatische Bereinigung und Aktualisierung aller Factory Effekt Presets durch. Und ab da kann Du die eh nicht mehr löschen, weil die Factory Effekt Presets ab da praktisch zum Betriebssystem gehören. Deine eigenen Presets kannst Du natürlich jederzeit löschen.

    Hallo Burkhard,

    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Eine Frage noch... es sind ja auch gespeicherte Output-Konfigurationen im All Presets - sind diese dann auch nach Löschung in diesem Ordner noch im Performance-Modus vorhanden?


    Grüße

    Tisi