Posts by drduesenberg

    Something like this should do the job, and is cheap.

    https://www.amazon.de/Glasklar…hvtargid=pla-700944957316

    Danke! Ich glaube, hieraus werde ich mir was basteln. Hab mir von einem Abdeckhaubenshop ein Angebot geben lassen, welches bei ca. 100 EUR liegt.

    Kleine Warnung bei "Frischhalte-Aktionen": mit der Folie schließt Du auch die Lüftungsöffnungen des Stage und erzeugst einen kleinen Brutkasten. Du riskierst damit, dass Dein Stage zwar schön trocken bleibt, aber umgekehrt den Hitzetod stirbt.


    Also besser nicht "einpacken", sondern nur "lose abdecken" (die Malerfolie klingt da gut) und etwas Luft lassen, damit noch etwas Luftzirkulation sichergestellt ist. Willst ja nicht den Teufel mit dem Beelzebub austreiben...

    Genau, hatte die Folie quasi nur in Bahnen drüber gelegt.

    So, der Gig Samstag ist gelaufen. War alles tutti. Den Kemper habe ich in Frischhaltefolie eingepackt 😅


    Es scheint lt. eigener Recherche nichts offizielles in Richtung durchsichtige Abdeckung zu geben. Gibt es denn vielleicht irgendjemanden, der so etwas herstellen kann oder weiß, wer sowas herstellen könnte? Das ist ja schon für den einen oder anderen durchaus sinnvoll…

    Moin Kulle,


    Staub ist eher weniger das Problem. Hab das Thon-Case von Thomann für den Stage.

    Ich denke eher an Regen-, Spritzwasser und ggf. umfallende Getränke. Speziell heute Abend spielen wir wider Erwarten ebenerdig, weil die Bühne nicht frei ist. Da es eine etwas herbere Veranstaltung werden könnte, habe ich etwas Angst um meinen Stage 😄 hab schon in Erwägung gezogen, Frischhaltefolie drum zu machen, um ihn etwas zu sichern.

    Da hier noch die gesetzliche Gewährleistung greift, ist die Nachbesserung Sache das Händlers.

    Du hast vollkommen Recht, in dem was du schreibst. Mein "Problem" ist, dass ich die Strat bei Musicstore online gekauft habe (ich nehme mir fest vor, dies nicht mehr zu machen) und ich sie natürlich inklusive Koffer etc. zurück schicken müsste. Hierzu aber weiter unten mehr (neue Erkenntnisse).


    Und wenn du mit dem Instrument unzufrieden bist, würde ich den Begriff Wandlung bei der nächsten Beanstandung mal ins Spiel bringen, du wolltest ein spielbares Instrument und keine Baustelle.

    Das ist es ja. Ich bin nicht prinzipiell unglücklich mit der Strat. Ganz im Gegenteil. Sie lässt sich hervorragend spielen und klingt auch so.



    Mittlerweile bin ich aber -vielleicht- etwas weiter und habe ein wenig intensiver nach der Ursache geforscht. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich die Stimmung nach oben verzieht, sobald ich den Vibratohebel etwas stärker betätige. Das sind einige Cents, die aber im Bandkontext vermutlich untergehen würden. Ich bin kein Experte, aber evtl. ist ein kleines bisschen Verstimmen nichts Ungewöhnliches und vielleicht auch unvermeidbar.


    Was aber auffällt, ist das der schiefe Ton im Soundfile und auch sonst von der G-Saite her rührt. Die zieht sich nach einigen Spielsekunden (mit Bendings) und spätestens, wenn ich auf die Saite vor dem Sattel drücke, wieder in die korrekte Position, sodass die Stimmung so gut wie stimmig ist. Das sagt mir im Prinzip, dass der Durchlass des Sattels etwas nachgeschliffen werden muss. Zuallererst werde ich aber mal etwas Graphit (https://www.obi.de/schmierstoffe/graphit-30-g/p/1759547) in die Kerben geben, um zu schauen, ob es sich damit schon erledigt hat. Wenn ja, bringe ich die Strat zu einem Gitarrenbauer "umme Ecke", der die Kerben etwas ausfeilt. Für so eine Kleinigkeit würde ich die teure Strat nicht durch die Weltgeschichte gurken lassen.


    Sollte das aber auch nicht helfen, werde ich die Gitarre zurück schicken. Das entsprechende Label habe ich soeben von MS zugeschickt bekommen.

    Mir ist gerade mal aufgefallen, dass die Strat nach dem direkten Einsatz des Hakens super verstimmt klingt.

    Wenn man sie aber ein bisschen weiter spielt (hab bislang immer direkt nachgestimmt), geht es wieder. Die ganze Stimmung weicht zwar einige Cents nach oben ab, aber irgendwann klingen die Akkorde wieder ganz passabel. Trotzdem blöd :-)


    Vielleicht hat ja einer eine Idee, was das sein könnte.

    Vielen Dank für eure Antworten.


    Heute habe ich die Strat einmal in Eigenregie neu besaitet und eingestellt. Das Vibrato ist nun komplett aufliegend, kann also nur nach unten gezogen werden. Auch die Oktavreinheit habe ich eingestellt. Soweit alles im Lot.


    Aber in der Praxis verstimmt sich die Strat wieder nach dem kleinsten Einsatz des Hakens. Ich hab es zur Verdeutlich mal aufgenommen:


    https://www.dropbox.com/s/ykssj4n240upix7/Strat.mp3?dl=0


    Es ist wirklich schrecklich. Aktuell geht es draußen ja wieder etwas los und ich bereite mich intensiver auf die Gigs vor. Aber auf diese Strat kann ich mich einfach nicht verlassen. Ganz anders die ebenfalls in diesem Thread erwähnte Sterlinge Luke. Kostet die Hälfte, hat die gleiche Bauweise, bleibt aber tiptop in tune.


    Ich habe mich nun entschieden, wieder mit Musicstore Kontakt aufzunehmen und das weitere Vorgehen abzuklären. In diesem Zustand kann sie jedenfalls nicht bei mir bleiben.

    2. Ich brauche immer noch den Gitarrenton zum stimmen auf meinem IEM.

    Die Idee finde ich auch ziemlich gut. Für mich stimmt es sich ebenfalls deutlich angenehmer und schneller, wenn ich die angeschlagene Saite höre, als wenn ich mich nur auf das Display verlasse. Ich nutze den Kemper als IEM-Station, indem ich das FOH-Signal (ohne Gitarre) in den Kemper einspeise und inkl. meiner Gitarre über den Headphone-Out abhöre.


    Für meine Begriffe sollte es also auf der Tuner-Ebene (bei mir Volume-Pedal auf Null) eine zusätzliche Option geben, dass das Main-Signal gemutet wird, das Headphone-Signal aber weiterhin präsent ist.


    Wäre perfekt, wenn das möglich wäre!


    Grüße

    Moin zusammen!


    Das Problem tritt nun leider wieder häufiger auf... Im Prinzip nach den meisten Soli oder Einsatz des Vibrato-Hebels muss ich nachstimmen.

    Meist betrifft es übrigens die beiden hohen Saiten. Evtl. liegt es ja auch am Saitenniederhalter? Kann das?


    Ich werde alle meine Klampfen mal wieder zum alljährlichen Service zu Musik Produktiv bei uns in der Nähe bringen und dem Techniker dabei wenn möglich über die Schulter schauen.


    Wie sind denn so eure Erfahrungen? Müsst ihr oft nachstimmen? Wenn ja, was tut ihr dagegen etc.


    Danke und schönen Sonntag!

    Servus!


    Zu Frage 1 kann ich dir meine absolute Empfehlung geben. So mache ich das auch.

    Zu 2) Ich nutze selbst InEars. Finde ich persönlich besser, da es beim Proben meist relativ warm ist und ich bei OverEars recht schnell schwitze. Aber die Erfahrung muss man selbst machen.

    Zu 3) Zu Hause nutze ich die Superlux Evo681 (https://www.thomann.de/de/supe…arch_prv_Superlux+evo_2_2). Die sind für meine Zwecke völlig ausreichend und klingen super.


    Grüße

    Ich kann dein Grundproblem schon nachvollziehen, auch wenn der ganze Thread mit der Überschrift "Wie deutsch bist du?" betitelt werden könnte ^^


    Aber du hast schon recht. Nur weil es nicht die erste Aufgabe des Profilers ist, die Uhrzeit anzuzeigen, ist dieses Feature doch mit an Bord und sollte allein dadurch natürlich schon so exakt wie möglich laufen. Nicht zuletzt, weil es ja auch eine Möglichkeit gibt, sich die "Stage-Time" anzeigen zu lassen (erst vor einigen Wochen beim Stage freigeschaltet, soweit ich weiß).


    Bei meinem Auto soll das Kartenlesegerät des Multimedia-Systems ja auch ohne Aussetzer funktionieren, obwohl es nicht zu den eigentlichen Auto-Aufgaben gehört.


    Und klar, wenn die Uhr nicht zuverlässig funzt und bei allen anderen schon, wird ein technischer Defekt vorliegen.

    Und wer weiß, wozu dieser technische Defekt noch führen kann.

    Also, alles richtig gemacht.


    Halt uns gerne auf dem Laufenden! :thumbup:

    Ja, unter


    Rig --> Page 3 "Volume Pedal Settings" --> Location


    auf z.B. "Post Stack" stellen, dann wird die Lautstärke nach der Stack-Sektion geregelt. Effekte, die nach der Stack-Sektion kommen, werden aber nicht abgeschnitten.

    Vor der Stack-Sektion wirkt das Volume-Pedal "Gain-abschwächend".


    Grüße

    Moin!


    Die Eingangsfrage kann ich dir nicht genau beantworten. Für meine Begriffe sollte es aber so sein.

    Wenn du allerdings noch die OVP hast, da steht die Serial No. seitlich auch drauf.


    Grüße