Posts by drduesenberg

    Besten Dank für das Tutorial! Das ist wirklich hilfreich.


    Die Bolzen waren wirklich recht locker. Mit einer Zange konnte ich sie entsprechend raus ziehen. Am betätigten Tremolohaken hängen ja einige Kilo Zugkraft, die haben wohl ausgereicht, damit sich die Dinger lösen.

    Jetzt ist die Strat quasi in ihre Einzelteile zerlegt und ich überlege die weiteren Schritte.


    Den Quickfix würde ich mir zutrauen (bin handwerklich nicht übermäßig begabt).

    Das Aufbohren etc. würde ich nur von einem Fachmann machen lassen.


    Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, was ich machen soll. Das Kleben scheint ja gut zu funktionieren. Mit dem richtigen Leim (https://www.thomann.de/de/tite…assic_wood_glue_118ml.htm) sollten die Hülsen ja nun wirklich bombenfest sitzen, vermutlich fester als vorher. Und ich kann es selbst machen. Nachteil ist, dass ich niemals mehr ein anderes Brückensystem verbauen könnte. Aber das hab ich eh nicht vor.


    Oder eben vom Fachmann in naher/ferner Zukunft reparieren lassen. Dann hab ich allerdings die Befürchtung, dass es irgendwann wieder passiert. Denn scheinbar ist das Strat-Holz (Erle?? ich hab keine Ahnung) etwas weicher.


    Was wäre euer Rat?


    (Die Strat wird live gespielt. Hab aber stets eine Backup-Gitarre zur Hand.)

    Danke für deine Antwort! Ist das denn normal, dass die nicht ganz unten in der Aussparung fest sitzen?


    Lt. dem beigefügten Bild handelt es sich ja um die markierten Hülsen. Ich hab meine Hülsen jetzt so weit es geht rein gedrückt, jetzt stimmt aber die Stimmung überhaupt nicht mehr und die meisten Saiten schrabben schon in der ersten Hälfte der Mensur.

    Moin zusammen!


    Ich hab zum Glück kein Problem mit meinem Kemper, aber mit meiner Fender Strat. Diese hat ein Floyd Rose-System werksseitig installiert.

    Gestern habe ich es mit dem Tremolo wohl etwas zu übertrieben... Jetzt lassen sich die markierten Gewindehülsen der Brücke relativ easy nach oben und unten bewegen, was natürlich der Einstellung/Stimmung immens schadet.


    Ist das zu beheben? Hat da jemand von euch Ahnung von? Momentan sieht's ja eher schwierig aus mit einer Reparatur...


    Die Strat ist 9 Jahre alt und wurde Ende letzten Jahres (wie jedes Jahr zum Ende der Live-Saison) zum Einstellen an ein Fachgeschäft gegeben.


    Danke im Voraus und bleibt alle gesund!


    Grüße

    Den "Stereo Widener" gibt es allerdings schon länger. Christoph spricht in dem Video den "Delay Widener" und den "Phase Widener" an.

    Die kommen noch.


    Im Hinblick auf den Acoustic Simulator und die momentane Situation hoffe ich, dass das Update möglichst bald kommt :):)

    Danke euch schon mal für eure Unterstützung. Software ist 3.0.100 und von Kemper ist die aktuellste OS installiert.


    Jetzt hatte ich es schon mal so weit, dass Ordner an der linken Seite angezeigt wurden. Nutzen konnte ich die aber nicht. Jetzt gerade neu gestartet und wieder das gleiche Problem.

    Also wie gesagt, entweder Kabel oder irgendwas ist mit dem PC. Vielleicht sperrt irgendeine App oder ein Anti-Viren-Programm die Kommunikation. Obwohl ich so etwas noch nicht gehört habe.


    Als allerletzte Instanz würde ich den Kemper im Verdacht haben. Aber ausschließen kann man es natürlich nicht.

    Hallo!


    Das Problem ist, dass der Kemper nicht mit dem Rig Manager kommuniziert, ist das richtig?


    Welche RM-Version und welche OS auf dem Kemper hast du geladen? Die müssen zueinander passen.

    Gestern ist der RM 3 und die KPA Version 7.1.19 (beides Non-beta) veröffentlicht worden. Die würde ich an deiner Stelle mal installieren. Vorher den alten RM ordnungsgemäß deinstallieren.


    Rechner neustarten ist auch immer ne super Sache.

    Wenn's dann nicht läuft, Kabel checken.


    Wenn's dann immer noch nicht läuft, wird es vielleicht am PC liegen.


    Grüße