vinterland Student

  • Member since Aug 23rd 2021
Posts
100
Likes Received
31
Points
530
Profile Hits
214
  • Hallo Vinterland,

    ich habe gelesen, dass du auch Les Paul spielst. Was hast du denn da genau für eine Gitarre? Mit welchen Tonabnehmern ist die Gute bestückt? Ich habe "nur" eine Studio mit Coiltapping-Funktion. Da ich erst seit ca. einem Jahr mit meinem Kemper-Stage arbeite, bin ich noch auf dem Weg zu meinem Traumsound - zumindest bei einigen Songs. Andere kommen schon richtig fett rüber. Ich nutze vorrangig Profiles von MBritt und Guido Bungenstock und muss mittlerweile wirklich sagen, dass ein gutes Profile die halbe Miete zum passenden Sound ist- mindestens. Wenn's nicht gut passt, wird die ganze Kurbelei und Tweakerei nix. Meine Band spielt gängige Titel von Lindenberg, Westernhagen, Hosen, Green Day etc. . Was sind deine Erfahrungen mit Paula am Kemper? Welche Profiles setzt du ein?

    Herzliche Grüße aus Thüringen

    • Hallo Dili67


      Quote

      ich habe gelesen, dass du auch Les Paul spielst. Was hast du denn da genau für eine Gitarre? Mit welchen Tonabnehmern ist die Gute bestückt?

      Zur Zeit spiele ich eine "Epiphone Les Paul Tribute Plus".

      Die ist bestückt mit zwei "Gibson USA '57 Classic Humbuckern Pickups"


      Ich habe auch noch eine "Epiphone Ltd. Ed. Les Paul Custom mit aktiven 81' EMG Pickups.

      Das ist ein richtiges Metalbrett.


      Ich wollte aber auch immer mal eine Les Paul mit inaktiven Pickups haben und hab mir die dann damals noch als Alternative gekauft.


      Quote

      nutze vorrangig Profiles von MBritt und Guido Bungenstock und muss mittlerweile wirklich sagen, dass ein gutes Profile die halbe Miete zum passenden Sound ist- mindestens. Wenn's nicht gut passt, wird die ganze Kurbelei und Tweakerei nix.

      Nun, ich muss ehrlich sagen, das ich da keinen besonderen Favoriten habe.

      Ich höre mir die Profile an und wenn die mir vom Sound her gut gefallen, dann kommen die mit in meine Sammlung.

      Wobei ich sagen muss, daß ich einige Profiles von Thomas Dill habe, die mir auch sehr gut gefallen.


      Aber überwiegend mache ich meine Entscheidungen vom ersten Hören bzw Eindruck abhängig.

      Ich muss natürlich auch dazusagen, daß ich meinen Kemper nicht in einer Band nutze sondern zu Hause fürs Recording.

      Deshalb habe ich mich damals auch für den Kemper Profiler Rack entschieden.


      Ich spiele zwar noch in zwei Bands aber in einer Band spiele ich Bassgitarre und in meiner anderen Band Keyboard.

      Damals hab ich in zwei Bands Gitarre gespielt aber das ist leider alles in die Brüche gegangen.

      Danach hat sich das Gitarre spielen in einer Band leider nicht mehr ergeben.

      Halte mich mit wöchentlichen Übungen aber immer noch Fit an der Gitarre.


      Meinen Kemper nutze ich wie gesagt hauptsächlich fürs Recording und viele Bands waren schon glücklich über den Kemper zu spielen um sich einiges an Schlepperei zu ersparen.


      Aus diesem Grund habe ich auch eine vielfältigere Auswahl an Sounds bzw Profilen auf meinem Kemper als jemand der den Kemper nur für "seine" Band benutzt.


      Quote

      Was sind deine Erfahrungen mit Paula am Kemper? Welche Profiles setzt du ein?

      Nun, meine Erfahrungen sind bisher nur positiv.

      Man muss sich halt immer vor Augen halten, das der Kemper kein Modeling Amp ist, was ich immer noch versuchen vielen klar zu machen.


      Wenn du Profile hast, die zb mit einer Strat eingespielt wurden bzw die auf einer Gitarre mit Singel Coils ausgerichtet sind, dann klingt zb eine Paula mit Humbuckern nicht gerade toll über dieses Profil.


      Man muss schon wirklich das passende Profil für seine Gitarre haben.


      Und wie gesagt, welche Profile ich einsetze mache ich nicht davon abhängig von wem die stammen, sondern davon wie sie klingen.


      Allerdings habe ich ein paar Favoriten, was den geprofilten Amp angeht.

      So zb.....

      Soldano, Friedmann, Diezel, Engl oder auch Bogner Shiva.


      Ich muss natürlich auch dazu sagen,

      das ich aus einer etwas härteren Musikecke komme, als das, was ihr spielt.


      Mein Genre liegt im Hardcore und Metalcore.


      Viele Grüße

      Alex

    • Hallo Alex,


      wow, du lässt es also mit deinen Gitarren so richtig krachen. Cool! Die von dir aufgeführten Amps habe ich natürlich auch auf dem Schirm. Ich würde deine Aufzählung noch ergänzen durch Mesa Boogie und Marshall. Natürlich gibt es da noch etliche mehr, aber die typischen Verdächtigen sind damit schon mal ganz gut beisammen :-).

      Betreibst du ein eigenes Studio?

      Ich danke dir für deine Erklärungen.


      Viele Grüße aus Thüringen,

      Dirk