Amp Profile Test Leadsounds

  • @Kulle_Wumpenteich
    So ist es,gut auf den Punkt gebracht!Die Möglichkeiten des Gerätes ist ja grade das,was reizt!Für mich bietet das Gerät die wunderbare Möglichkeit,meiner Vorstellung von meinem ureigenen Ton näher zu kommen,was zu "Analogzeiten"nie auch nur annähernd möglich war,es sei denn,man wäre Millionär.Allein die Vorstellung,welche Amps und Boxen mit den verwegendsten Kombinationen,den Effekten und Regelmöglichkeiten man niemals hätte checken können,läßt einen doch in Dankbarkeit auf die permanente Weiterentwicklung der vielgeschmähten digitalen Röhrenampsimulation schauen. ^^ (wattn Satz!) :D:D

  • @Kulle_Wumpenteich
    So ist es,gut auf den Punkt gebracht!Die Möglichkeiten des Gerätes ist ja grade das,was reizt!Für mich bietet das Gerät die wunderbare Möglichkeit,meiner Vorstellung von meinem ureigenen Ton näher zu kommen,was zu "Analogzeiten"nie auch nur annähernd möglich war,es sei denn,man wäre Millionär.Allein die Vorstellung,welche Amps und Boxen mit den verwegendsten Kombinationen,den Effekten und Regelmöglichkeiten man niemals hätte checken können,läßt einen doch in Dankbarkeit auf die permanente Weiterentwicklung der vielgeschmähten digitalen Röhrenampsimulation schauen. ^^ (wattn Satz!) :D:D

    Nicht auszudenken, wenn wir das grüne Monsterchen schon vor 30 Jahren gehabt hätten (aber wir hatten ja nichts...außer einen scheiß schweren JCM 800, diverse Bodentreter, ne sackschwere 4x12 und dann kam die 19" Rackzeit, 15 HE mit Schnick Schnack und schwere Endstufe, natürlich auch dem fetten 19" Korg Tuner der wie ein Ufo hin und her sprang.....ach waren das noch Zeiten) ;) Heute ist die Ganze 15HE Kacke und mehr in der kleinen Handtasche untergebracht und der Sound ist auch noch besser als damals.

  • Wenn ich bedenke, womit ich damals angefangen habe... Meine Fresse war das alles scheiße... ^^


    Die böse Teisco. Marke: Fieser Prügel. Absolut unstimmbar. 250 Mark. Potis, Schalter immer im Eimer. 1974 vom Taschengeld zusammengespart und über Opis altes Imperial Röhrenradio gerockt. Man musste vorher einen (heutigen) Midi-Stecker drauflöten und nach dem Einschalten immer so lange warten bis die Lampe grün leuchtete. Tobende Nachbarn. Die guten Bergfee-Saiten drauf. Hart wie ein Küchenmesser. Alter nee doh... ich weiß gar nicht weshalb ich bei der Mucke geblieben bin:


    [Blocked Image: http://thumbs.picclick.com/00/s/NjU5WDE2MDA=/z/a7YAAOSwhOdXoJNN/%24/Teisco-E-Gitarre-rare-1960s-70s-vintage-Hertiecaster-_57.jpg]



    Ende der 70er der Yammi G100. Transistor. Gain-Sound günstigstenfalls unterirdisch und das ist schöngeredet, aber den Clean-Sound würde ich tatsächlich noch heute profilen. Der war allererste Sahne damals:


    [Blocked Image: http://effectsfreak.com/media/product_photo/816dc9444363458e89011a63c3888adb.png]


    Wenn man sieht mit was man heute beigeht... eigentlich gar nicht zu fassen. :huh:

  • Na,da hätte ich auch was in petto.Meine "Jolana Tornado" aus der CSSR(Czchechoslowakische Sozialistische Republik)1972...
    Sehr gute Saitenlage,aber Myriaden von Soundschaltern,wobei ein Sound gruseliger als der nächste war,bis auf den einzelnen Neck-TA,der klang damals Hendrix-like...but.don`t touch the Vibratosystem!Sonst hast du ne Stunde gestimmt...
    Jolana Tornado.jpg
    Dazu der Hammer Amp "Regent 30 H"..30 brutale Röhrenwatt,Zerrung Null,aber krasser Cleansound,voll aufgerissen hätte SRV seine Freude gehabt!
    regent_30_616617.jpg
    Wenns zerren sollte,hatten wir von der Fa."Böhm KG Klingenthal",die obigen Koffer auch herstellte,das erste DDR "Boutique" - Zerrschwein zur Verfügung.Eine Kreissäge,die auf Nägel im Holz trifft
    klang dagegen gediegen...Bild leider nicht gefunden
    Aber wir waren jung und haben die Zone gerockt bis die Schwarte gekracht hat :D:D:D

  • Erste-Hilfe -Besteck.
    Gebrannt durch die lustigsten,aber auch schlimmsten Sachen im Livebetrieb,hab ich mir ein kleines Notfall-Besteck zusammengebaut.Falls doch mal..... :cursing:
    Es besteht aus nem Maxon OD 9 vor einem Blackstar HT Dual.
    .Notfall.jpg
    Damit kommt man erstmal halbwegs durch den Gig,der Cleanton ist nicht so die Welle,aber mit der Verzerrung gehts ganz gut,denke ich.
    Dem HT-Dual hab ich ne uralte ECC 83 von R.F.T.(DDR Produkt)verpasst,so klingt er wesentlich weicher und etwas dynamischer als mit dem originalen Chinaböller :D
    Aufgenommen aus dem Cabinetulatorausgang des HT`s direkt ins Cubase ohne Filter,nur etwas Hall und Echo drauf,so wies der Livemixer auch macht.


    Gespielt mit ner 59`er Gary Moore Replik.Am Steg ein steinalter V2 DiMarzio,welcher in den 80`ern auf diversen Ibanez-Hölzern drauf war(passt zu dieser Gitarre
    wie die Faust aufs Auge)und am Hals ein DiMarzio Air Norton(der m.M.nach immer passt bei Les Pauls).

  • Du alter Rocker.....

  • Es ist eine Mesa Boogie Roadking 2x12 aus einem Pack von Tonehammer aus einem Dual Rectifier Pack

    In der RE habe ich das Profile "TH FK SLAM DAM 8-string" von Fraenggers gefunden. Das hat so ne Box. Ist das die gesuchte? Wäre dann frei erhältlich...

    I could have farted and it would have sounded good! (Brian Johnson)

  • Kann ich jetzt gerade nicht prüfen, da ich nicht zuhause bin. Aber der Name allein sagt vielleicht auch nicht total zuverlässig aus, ob es sich um die gesuchte Box handelt. Insofern wäre ich dankbar, wenn es einer von euch Wissenden ausprobieren könnte (Hörvergleich der Box aus der RE mit eurer Lieblingsbox).

    I could have farted and it would have sounded good! (Brian Johnson)