Posts by Wogo

    Immer dran denken: Der Kemper Kone KANN verwendet werden, muß aber nicht, es gibt kein Gruppenzwang :)

    Somit nice to have. Bei mir würden die Kones im Proberaum bleiben, da ich für Gigs mein Equipment auf ein nötiges Minimum reduziert habe, Gitarren KPA, Remote (und ein Pedal). Das die Kones echt cool sind glaube ich und man sieht es auch auf den YT Videos.

    Dann hast du ja jetzt die richtige Entscheidung getroffen. Da brauchst keine weiteren Kenntnisse dazu und das Teil funktioniert. Ich schätze die Remote werden sie zukünftig noch in den Rigmanager integrieren. Da gibt's nicht so viel zu editieren aber Remote und KPA bearbeitet man dann von einer Plattform.

    Willkommen Hans

    Du bist hier im deutschen Forum. Das sollte eigentlich kein Problem sein. Ich glaube du brauchst dafür garkeinen Amp und kein Cabinet. Probiers mal mit dem Studio Equalizer, bei den Mid1 den Gain auf +6db und den Q auf 0,8 und dann einfach mal mit der Frequenz spielen bis du die passende gefunden hast, wird sich wahrscheinlich irgendwo zwischen 2-5kHz finden. Wenn dir eine Frequenz nicht reicht machst das ganze noch mit Mid 2.

    Sollte es dann noch nicht passen kannst noch einen zweiten StudioEQ bei einem weiteren EQ nehmen und das gleiche nochmal machen, dann hättest du 4 Frequenzen zur Auswahl (ob das sinnvoll ist bleibt ein anderes Thema aber diese Möglichkeit hättest Du).

    Dann kannst noch mit Compressor und anderen Effekten arbeiten. Eine Prise Hall kannst noch dazugeben. Ich hab eine Eastman AR 372 mit der das gut funktioniert.

    Genauso entscheidend ist natürlich deine Spielweise und die Saiten (ich hab Flatwounds auf der Eastman drauf) da bei dieser Spielweise der Sound wirklich aus den Fingern kommt. Ich hab schon ein paarmal Joscho Stephan gesehen. Sein Vater spielt Rhythmus mit dem Daumen in einen AER Compact 60 und hat einen amtlichen Rhythmussound der mit Plektrum nicht zu erreichen ist. Der Meister selbst spielt schätzungweise mindestens 2mm Picks auf seiner Akustikgitarre. Allerdings kommt sein Sound auch aus den Fingern ...und die sind Weltklasse!

    allerdings gehe ich da auch mono aus dem Klinke-output des Kempers direkt Mono ins interface

    Welches Audio Interface hast du denn? Hier gibt es signifikante Unterschiede, wobei meist der Preis des Interface proportional zum Klang ist. Irgendwo in deiner Signalkette wird der Sound ausgedünnt und dieses Nadelöhr musst du leider selber finden. Ich vermute da kann dir hier keiner aus der Ferne helfen.

    Ich hab mir die Lehle Pedale gerade angesehen. Da ist ein VCA (Voltage Controlled Amplifier) drin, deshalb braucht das Pedal auch eine Stromversorgung. Am wirschaftlichsten ist ein Verkauf.

    Bei Kemper geht das deutlich einfacher, eigentlich mit jeglichem Volume Pedal (ich hab ein Moog Low Cost) und du brauchst keine Stereobuchse am Pedal. Es geht auch ein Stereo Y-Kabel mit 2 Monosteckern.


    Wenn Du eh ein Ersatzpedal brauchst macht natürlich gleich eines mit Stereobuchse Sinn, da Du dann nur ein Stereoklinkenkabel zur Remote benötigst. Batterien oder Netzteile für Volumepedale sind jedenfalls Vergangenheit.

    I also write my wishlist in this new thread:

    The RM Folder should have some additional buttons similar to the Windows Explorer or Mac Finder (previous, Next, etc.) to navigate easier between the folders and Rigs

    I have also sudden RM crashes when I drag and drop a Rig to another folder. Unfortunately I couldn't analyze it more detailed yet.

    The search function does not work when I search e.g. in the Rig Packs Folder for "Keller" it doesn't find the Gundy Keller Rigs.

    I hope these are not operating errors from myself

    I'm also aware that we are still on RM Beta

    Messen ist ja gut, verbessert aber das Ergebnis nicht, weil das Messergebnis mit Deinen Ohren offensichtlich ja schon mißerabel ist.


    Ich glaube Du solltest mit Deinem KPA den Musikalienfachhändler aufsuchen oder einen Dir bekannten KPA User zum A-B Vergleich der Profile. Live wirst du vermutlich andere Rigs verwenden als wenn du im Studio spielst (bei mir reicht es meist am Mittenregler nachzuregeln), aber eigentlich müßtest Du bei den Werksrigs etliche brauchbare Rigs finden.


    Die Kabelverbindungen scheinen ja zu passen und wenn es auch über Kopfhörer nix ist, tippe ich aus der Ferne tatsächlich auf einen Gerätefehler oder einen meist versehentlichen Einstellungsfehler mit hörbaren Misserfolgen (Phasenlöschungen oder Kammfiltereffekte): Dein Drummer ist in diesem Fall ja vom Fach.


    Interessant wäre für das Forum hier trotzdem wenn Du uns die Fehlerursache nachher mitteilst.

    Umso schockierter bin ich, wenn ich dann über den Master out mit Cabinet Simulation "on" direkt ins Mischpult gehe und mir das zum Rig gehörende Cabinet Profil

    anhören muss. Mega viel Bass oder extreme Höhen und auch wenn der Ersteller ein Mesa Box Cabinet Profil angelegt hat ist dieses vom Grundcharakter so weit weg von meiner MesaBox, das ist nicht schön. Ich habe noch kein Cabinet Profil gefunden, was "rund" klingt.

    Immer sind da irgendwelche "Extreme" drin. Ich weiß, in den Cab-Einstellungen kann man noch viele Parameter ändern. Aber der Grundcharakter stimmt für mich schon nicht.

    Leider habe ich es bisher auch nicht geschafft, meine Box zufriedenstellend zu profilen. Das Ergebnis ist bisher immer schlechter als die Mikroabnahme.

    Ich glaube das du mit mit den Kemper Werksprofilen oder den Rigpacks im Rigmanager mindestens brauchbare Ergebnisse erzielen müßtest. Die ganzen Kauf IR's und anderen Sachen verzetteln nur und sind jetzt nicht zielführend. Es fehlen ein paar Info's z.B. welche Sounds du spielst.

    Mein KPA geht bei uns in einen A&H Zed 16 und von da in RCF 4Pro 2031 und das klingt amtlich.


    Probier den KPA erstmal mono bis der Sound passt und dann die Schüssel in Stereo. Passen deine Kabel oder sind hier irgendwo Phasendreher in deiner Verkabelung ? Beginne mal bei den einfachen Sachen mit der Fehlersuche.


    Vor vielen Jahren hab ich im Manual eines BEHRINGER-Geräts gelesen, das mindestens 90% aller Fehler aus falschen bzw. fehlerbehafteten Kabelverbindungen resultieren. Der Satz stimmt noch immer. Die anderen 10% sind Gerätefehler oder Fehleinstellungen.

    Wow, when I see some lists it leeds me to the say: I hope that when I'm gone my wife doesn't sell my gear to the price I promised to her ;-)

    In:

    Gibson SG Standard 61 2019

    Tone Junkie Profiles Marshal 2555, MilkMan, Tweed Twin

    Strings

    MiniMac i7

    Logic Pro X

    RME Fireface UC

    Tutorial Video LogicPro X

    K+M Tablet Holder

    Ultimate Mic Stand


    Out:

    Weber Alnico Blue Dog

    Weber Alnico Silver Bell

    Steinberg MR 816X

    Steinberg UR22

    Steinberg Cubase 7.5 Pro License

    Weehbo Plexdrive

    and the speakers are Webers: one Alnico Blue Dog (a clone of a Celestion Blue) and one Alnico Silver Bell (a clone of a Celestion Silver Bell).

    Oh yes! I had the same cab and I think in this case the Weber clones are better than the originals. I had 2 50W light dope versions. What one speaker can't do can the other do

    ich finde die DA Wandler des Kemper klingen einfach super,

    Volle zustimmung! Aus klanglicher Perspektive konnte ich noch keinen Unterschied zwischen SPDIF + Analog Out hören.

    Eine mögliche "Fehlerquelle" ist hier das jeweilige Audiointerface. Das Motu M4 kenne ich nicht, bei meinem RME Fireface UC höre ich über meine KS Digital C-55 keinen Unterschied.