Posts by Wogo

    Stecker ziehen. Bei Stromausfall passiert auch nix anderes.

    Wenn er dann nicht wieder bootet musst Du leider den Kemper Support aktivieren. die sind i.d.R. schnell und kompetent.

    Letztendlich hättest du bei beiden Varianten Vorkasse, d.h. die Kohle ist da bevor der Käufer die Ware sieht.


    Ich hab meinen KPA Rack gegen einen Power Rack bei Ebay Kleinanzeigen vor einem halben Jahr "gewechselt".

    Ging problemlos mit Paypal an Freunde, allerdings ist Paypal an Freunde als Käufer wie wenn Du das Bargeld mit einem Briefkuvert versendest.

    D.h. das Geld im schlimmsten Fall ist weg und die Betrüger senden Sie keine Ware. Den Rechtsweg kann man sich diesem Fall ersparen (denk an das Briefkuvert).

    Für den Käufer ist Paypal (ohne Freunde) mit Käuferschutz und bei Überweisung besteht evtl. noch eine Möglichkeit die Kohle wieder zurückzuholen. Jedoch ist das mein gefährliches Halbwissen, ein Jurist sieht das mit Sicherheit anders.

    Den Preisvorteil des Gebrauchtgeräts gibt es halt nicht ohne Risiko.

    Vorsicht ist geboten, wenn man mehrere Geräte gleichzeitig von so einer Powerstation aus betreiben möchte! Besonders auch dann, wenn die Geräte leitende Verbindungen zu anderem, geerdetem Equipment haben ... wie z.B. via XLR zu einer Stagebox oder direkt zum FoH Desk.

    Bitte immer einen Steckdosen- FI (RCD) verwenden! Die 230V sind auch bei einer Maximallast von nur 150W durchaus tödlich, wenn was schiefläuft und nichts abschaltet!

    Das ist alles richtig, aber für Bollerwagen KPA und BATTERIEBETRIEBENE Perepherie (wie im Post 18 beschrieben) sollte das reichen.

    Falls Du das Ding mal gemeinsam mit Sachen die am Stromnetz hängen betreiben willst sollte sich das vorher mal ein Elektrofachmann anschauen, da es hier mögliche Varianten gibt die dieses Forum nicht abdeckt.

    I.d.R. hängt dann aber auch wieder der KPA am Stromnetz und dann hat sich's wieder erledigt.

    So wie das bei euch beiden aussieht geht mindestens einer der acht Ethernetdrähte nicht sauber durch. D.h. Kontaktfedern der Buchsen prüfen, anderes Kabel verwenden und ggf. Supportticket schreiben.

    Das ein Gerätefehler vorliegt ist imho relativ unwahrscheinlich. Ich hatte das Thema vor glaube ich 3 Jahren auch schon mal und hab mir mit einer Etherconbuchse und einem PoE geholfen und seitdem ist die Verbindung stabil.

    Ginge auch ohne PoE aber ich wollte meine Ruhe haben (und die 20-30 € für den PoE halten sich ja absolut im Rahmen)

    Die Ethercon nimmt die mechanische Belastung von der RJ45 am Kemper weg

    Für Stecker und Buchse gibt's ja eine Maßtoleranz sodaß die beiden noch formschlüssig sind. Tesa ist imho eine temporäre "Lösung" (Kleberrückstände und mechanisch nicht belastbar).

    Wenn es wie oben beschrieben mit dem anderen Kabel geht läge es am Kabel. Ich glaube mit dem Ausschlußverfahren kommst du am schnellsten zum Ziel. Zeigt die Remote irgendwas an (Zahlen) bei den Aussetzern?

    Jetzt wird's lustig hier. Rechnen macht fast so viel Spaß wie Gitarre spielen :)

    Batteriekapazität 72 Ah = 12V x 72A = 864Wh / 115 W = 7,5h theoretische Laufzeit (minus Wirkungsgrad Wandler werden es vielleicht nun noch 7 h)

    Wie ToH2002 geschrieben hat sinkt bei einen Akku mit der Restkapazität auch die Spannung . Somit hätten wir mindestens noch eine Unbekannte mehr in der Rechnung und dann wird's kompliziert. (Ohne die Box in der Rechnung noch zu berücksichtigen)

    Kulle: In diesem Fall macht Versuch kluch. Interessant wäre auch wer zuerst eine Pause macht. Die Stromversorgung oder Du? :)

    wrbi: Dann hat dein Kabel vermutlich einen Defekt. Der Kemper muß zum Zurückbiegen der Kontakte nicht geöffnet werden. Das geht alles von Außen.

    Euer Thema kommt immer wieder mal hier auf und die Lösung ist eine mechanische Entlastung der RJ45 am Kemper. Sucht mal nach "RJ45" im Forum und ihr müßtet fündig werden.

    So müssen die Kontaktfedern der Ethernetbuchse an Profiler und Remote aussehen, parallel und in den Nuten. Zurückdrücken kannst du sie mit einer Stecknadel oder aufgebogener Büroklammer. Sobald einer der 8 Kontakte keine ordentliche Verbindung mehr hat kommen die o.a. Fehlermeldungen. Es könnte unten im Remotedisplay auch eine kleine Zahl erscheinen (so wars zumindest bei 5.x + 6.x Software)

    Sollten die Buchsen so aussehen und es geht immer noch nicht ist dein Remotekabel defekt. Nimm ein Cat 5 oder besser Cat 6 Netzwerkkabel mit max. 2m und dann müßte es wieder funktionieren.


    Falls es dann immer noch nicht funktioniert: Flach auf den Boden legen und auf Hilfe warten.. :);)


    Bildschirmfoto 2020-07-14 um 23.13.24.png

    Technische Probleme wirst du nicht haben und klanglich ist wie immer erlaubt was gefällt.

    Zum Vergleich kannst die Rigs ja mal über den Kemper Kopfhörer oder eine PA abhören.

    Wie man sieht wäre der Bedarf vorhanden aber es geht leider nicht.

    Ich hab's soeben mit einem Stick probiert und es ist wie im Manual beschrieben. Es können Rigs und Presets vom USB transferiert werden, die alle aus dem "Shared" Ordner des Sticks gezogen werden, aber keine Performances.

    Performances gingen nur im Rahmen eines Backupimports. Aber das war ja nicht die Frage von Franz.

    Beachte das der Kone bzw. Imprintsound nur mit dem Monitoroutput zu tun hat und nicht das Signal der Main Outputs beeinflusst. Schau dir mal das Outputmenü im Rigmanager an (und dessen mögliche umfangreiche Einstellungen). Man verzettelt sich hier leicht, wenn man die Outputsignale nicht vorher festlegt. Das ist sonst wie wenn du einen Hardwaremischpult hast und ständig umsteckst anstatt mischt.

    Es geht nur ein Imprint, der reicht auch. Ich nutze mittlerweile die Imprints eher selten, weil ein gutes und passendes Cab Profile für den jeweiligen Amp imho genauso gut ist.

    Die Kones sind trotzdem auch ohne Imprints top, da sie bei Bedarf mit den Imprints die Speaker wirklich profilen können.

    Auch bei diesen vielen bordeigenen Varianten muß man sich irgendwann mal festlegen (und die Store Taste drücken )

    mit einer Holzplatte aus dem Zuschnittservice vom Baumarkt oder besser von deinem lokalen Schreiner hast du eine Closed Back. Generell haben Geschlossene Boxen etwas weniger Bass und klingen komprimierter als offene, aber auch in diesem Fall macht Versuch kluch