Kemper Kone Vorteile gegenüber FrFr Box?

  • Kann mir jemand sagen, ob eine offene oder geschlossene Box besser zum Kone passt?

    Und falls jemand einen Zollstock zur Hand hat, welchen Durchmesser hat der Magnet? (frage wegen möglichem Einbau in ein Kammler-Cab)

    Ich hab beides ausprobiert. D.h. Kabinet Rückwand offen gelassen. Ich hab keine wesentlichen Unterschied feststellen können. Vom Gefühl her sollte sie aber zu sein. Hab sie jetzt leider nicht mehr offen, sonst hätte ich Dir den Kone gemessen.

  • Muss ich auch mal testen. Und was hast du für einen Imprint gewählt?

  • So die 4 x Kones in Marshall BX eingebaut und erste Tests mit nem SeymourDuncan 170. Klingt sehr vielversprechend. Tierisch laut schon bei 30 % Volumen. Erstaunlich, wie man den Klagcharakter der Boxen mit Imprint verändern kann. Vom Directivity hatte ich mir etwas mehr versprochen. Werde weiter berichten.4xKone.jpg

  • Hab die Kones heute erhalten und mein Urteil nach 3h Test lautet Wow! Gute Investition. Das ist Amp in the Room und ein Sound zum Niederknien in jeder Lautstärke. Profiles die über die PA und Studiomonitore nicht gut klingen, klingen auch über die Kones nicht.


    Mit den Kones hab ich auch meinen KPA Rack gegen einen Power Rack getauscht und noch ein Problem, welches hoffentlich ein Bedienungsfehler ist: Ich kann keinen Speakerimprint pro Profile speichern. Im Handbuch hab ich dazu auch nix passendes gefunden. Z.B. bei einem cleanen Fender Profile wäre ein Jensen P12Q passend und bei einem Marshall Profile der Vintage 30.

    Wenn ich den Imprint habe und auf Store(Replace) drücke speichert er wohl, wechsel ich auf ein anderes Rig und geh wieder zurück bleibt der letzte Imprint und ursprünglich gespeicherte ist nicht mit dem Rig gespeichert. Schwierig zu beschreiben aber ich hoffe das Problem ist klar. Die Imprints wechseln nicht mit den Profiles trotz Speicherung. Wo liegt der (Bedienungs)Fehler?

  • Hallo,


    spiele aktuell eine Blueamps Box und sehr viel Akustik Gitarre darüber, aber auch E-Gitarre. (Blues Band) Bin sehr zufrieden, würde mir aber gern eine 2. Box für den Proberaum zulegen. Kann mir jemand sagen ob Akustik Gitarre über den Kemper Kone funktioniert. Oder brauch ich hier auch einen zusätzlichen Hochtöner. Hat das schon jemand getestet?


    Gruß


    Armin

  • Ich habe es die Tage probiert, du brauchst eigentlich nur den Stack ausmachen dann schaltet der Kemper auf den FRFR Modus und ehrlich gesagt ich find es ziemlich cool was da so ohne Profil rauskommt. Aus meiner laienhaften Einschätzung würde ich sagen du brauchst keinen Hochtöner.

  • Wenn Monitor = Cab ON geschaltet ist, ist das Kabinet eine Fullrange-Box.

    Du meintest Cabinet Off=Disabled. Fullrange mit der Einschränkung der akustischen Eigenschaften der (eigentlichen) Gitarrenbox in der die Kones montiert sind.

    In meinem Fall hab ich ein 212er Gladius Slant DIY Gehäuse (d.h. ein oversized 212er, entscheidend sind bei Gitarrenboxen u.a. die Liter des Gehäuses=Volumen). Als E-Gitarrenbox sehr gut, mit den Kones gibt's gehäusebedingt eine Bassüberbetonung mit den akustischen Gitarren. Ist für mich jetzt kein Problem, mit den E-Gitarren kommt aus den Kones genau das was ich erwartet habe, echt super!

    Im Vergleich zu der PA im Proberaum mit RCF 4Pro 2031-A über einen A+H ZED12FX Mixer ist gerade in Bassbereich bei akustischen Gitarren schon ein hörbarer Unterschied.

    Ich schreib das nur um Enttäuschungen bei "Fullrange-Erwartungen" zu vermeiden und nicht um die Kones schlecht zu machen. An den akustischen Eigenschaften des Gehäuses kommt ein Kone nicht vorbei und oversized bedeutet halt mehr Bassfrequenzen als eigentlich vorhanden. Bei Gitarrenboxen durchaus beabsichtigt (und tausendfach verkauft). Bei PA sind die Maßstäbe anders und der Kone ist ja eigentlich ein Hybrid.


    Wenn bei einem der nächsten Updates der Monitor EQ noch optional per Rig speicherbar ist, ist dieses Thema auch gelöst. Dann drehst bei Akustik Rigs den Bass ein bisschen raus und alles ist gut.

    Update 19.04.: Bei richtiger Einstellung im Outputmenü klingt's auch mit Akustikgitarren wie über die Mainoutputs. Man muß sich mit den umfangreichen Einstellmöglichkeiten des Outputmenüs schon beschäftigen um einen Überblick zu haben.

  • Kann mir jemand sagen ob Akustik Gitarre über den Kemper Kone funktioniert. Oder brauch ich hier auch einen zusätzlichen Hochtöner. Hat das schon jemand getestet?

    Hallo Armin,

    ich habe den Kemper Kone in eine 1x12" Palmer Box eingebaut die ich hinten geschlossen habe. Die Akustikgitarre klingt hervorragend über den Lautsprecher. Um Welten besser als über meine Yamaha DXR 10. Bin super zufrieden mit der Lösung. Hochtöner ist nicht notwendig. Box sollte aber unbedingt hinten geschlossen sein sonst ist der Bass zu undefiniert.

  • Hallo,


    danke für eure Erfahrungswerte. Cab On/Off ist klar und verstanden. Jetzt stellt sich für mich nur noch die Frage ob ich Cab On/Off mit dem Rig abspeichern kann. So weit ich aus der Vergangenheit weiß kann man das nur global ändern/speichern. Wenn nicht macht das für mich wenig Sinn da ich in der Band ständig Akustik und E-Gitarre wechsle. Kann mir dazu mal jemand was sagen?


    By the way. Ich habe hier eine Mesa Boogie Thiele 1x12 rumstehen. Macht es Sinn da den Kone zu verwenden? oder eher nicht?

  • Hallo Armin, ich denke schon das es Sinn macht den Kone in die Mesa Boogie einzubauen. Ist doch eine solide Box und die 150 Euro für den Kone ist nicht die Welt. Es sei denn dir gefällt der Kemper Kabinet optisch besser oder du siehst Vorteile in Gewicht und Packmaß. Und wenn er dir nicht gefällt kannst du ihn ja zurückgeben.

  • Ja sinngemäß ist es eindeutig, bloß der Schalter heißt im Menü "Cabinet Off".

    Durch den Erwerb der Kones hatte ich mich nach 5 Jahren KPA am WE mit dem Output-Menü und v.a. dessen umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten beschäftigt. Ein bißchen Einarbeitungszeit war hier schon nötig und ich suchte nach dem Schalter Monitor = Cab ON.


    Ich pack jetzt die Haarspaltmaschine wieder weg...;)